Jetzt Live
Startseite Salzburg
Stöckl über Fortschritt

Erste Betriebs-Impfungen mit AstraZeneca

Zusätzliche Impfstoff-Lieferung für Salzburg

Innerhalb einer Woche haben sich im Land Salzburg weitere 19.600 Personen für eine Immunisierung gegen das Coronavirus entschieden. Nun wurden zudem auch die betrieblichen Aktionen mit einer zusätzlichen Lieferung von insgesamt 10.000 Dosen AstraZeneca gestartet.

Aktuell sind 247.292 Salzburgerinnen und Salzburger für die Corona-Impfung vorgemerkt, das sind 19.600 mehr als noch vor einer Woche und entspricht 52 Prozent der über 16-Jährigen, die aufgrund der Zulassungsbedingungen momentan geimpft werden können.

AstraZeneca-Bestellung für Betriebe

"Die ältesten Gruppen sowie die gefährdetsten sind zu einem Großteil immunisiert", sagte LHstv. Christian Stöckl (ÖVP) am Freitag in einer Aussendung: "Jetzt ist es uns möglich, auch die Jüngeren vermehrt zu impfen, da diese zum Beispiel als Beschäftigte in den Salzburger Betrieben für die Wirtschaft wichtig sind und es in Hinsicht auf die hohe Zahl an Neuinfektionen in diesen Altersgruppen auch einen dementsprechenden Schutz braucht."

 

Diese Woche wurde nicht nur mit der Impfung von Schwangeren und deren Angehörigen begonnen, sondern auch die betrieblichen Aktionen mit einer zusätzlichen Lieferung von insgesamt 10.000 Dosen AstraZeneca gestartet. Außerdem erhalten nun auch unter anderem die engsten Kontaktpersonen und Pflegenden der Priorisierungsgruppe Zwei einen Impftermin und die Immunisierung der Feuerwehren läuft laut Stöckl wie vorgesehen. 

Schutz vor Corona durch Impfung

Die Neuinfektionen in der erwerbsfähigen Bevölkerung sind laut Landesstatistik mit einer Inzidenz von rund 150 um ein Vielfaches höher als jene der nicht erwerbsfähigen Personen. Bei Letzteren liegt der Wert bei nur rund 35.

"Das ist auf die unterschiedliche Durchimpfungsrate zurückzuführen und auch ein Anzeichen dafür, dass sich die Immunisierung positiv auf die Viruslast auswirkt", so der Impfkoordinator des Landes, Dr. Robert Sollak. "Geimpfte sind nicht nur vor einem schweren Verlauf geschützt, sondern werden auch deutlich weniger oft zu Überträgern des Virus. Darum macht es jetzt auch absolut Sinn Jüngere und die Bevölkerung altersmäßig breiter zu impfen."

Stand der Impfung in Salzburg (7. Mai, 9 Uhr)

  • 209.096 Dosen bisher in Salzburg verimpft
  • 155.985 Erstimpfungen bisher
  • 53.111 Zweitimpfungen bisher
  • 33.245 Impfdosen für die kommende Woche
  • 247.292 Personen bisher vorgemerkt

Voraussichtliche Impfungen im Überblick (7. Mai, 9 Uhr)

Die 33.245 Impfdosen, die in der nächsten Woche voraussichtlich in Salzburg verimpft werden, teilen sich wie folgt auf:

  • 23.205 Biontech/Pfizer
  • 6.000 AstraZeneca (Teil der Zusatzlieferung)
  • 2.940 Moderna
  • 1.100 Johnson & Johnson
  • Davon sind 2.000 Zweitimpfungen
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 18.06.2021 um 05:26 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/astrazeneca-fuer-betriebs-impfungen-in-salzburg-103472995

Kommentare

Mehr zum Thema