Jetzt Live
Startseite Salzburg
Sonnige Aussichten

Auf Starkregen folgt Badewetter

Sonnenschein kehrt in zweiter Wochenhälfte zurück

Die kräftigen Regenschauer bescherten uns einen nass-kalten Start in die Woche. Doch für die zweite Wochenhälfte gibt es eine erfreuliche Prognose für Österreich: Hoch Detlef bringt das heiße Badewetter zurück, wie der Wetterdienst UBIMET prognostiziert.

Eine Kaltfront in Verbindung mit einem für die Jahreszeit ungewöhnlich kräftigen Italientief sorgte in den vergangenen 48 Stunden in Österreich für gebietsweise ergiebigen Regen. „Vor allem seit Montagabend gab es von Vorarlberg bis Oberösterreich und Kärnten teils große Regenmengen von lokal über 100 Liter pro Quadratmeter“, berichtet Manfred Spatzierer, Chefmeteorologe der Unwetterzentrale. Aufgrund der großen Regenmengen in kurzer Zeit führen nun viele Flüsse Hochwasser. Am stärksten betroffen von den Unwettern sind Salzburg, Teile von Oberösterreich und Kärnten. Hier gab es Überflutungen und Murenabgänge, zudem erreichen die Saalach, die Salzach sowie der Inn bei Schärding die Marke für ein 10-jährliches Hochwasser. Der starke Regen geht aber am Dienstagnachmittag zu Ende und es setzt sich nun eine nachhaltige Wetterberuhigung ein.

Wetter am Mittwoch noch wechselhaft

Am Mittwoch verlagert sich das Italientief langsam nach Südosten und verliert somit immer mehr an Einfluss auf Österreich. Mit dem Hoch Detlef nördlich von uns dreht die Höhenströmung auf Ost bis Südost, womit nochmals etwas feuchtere und auch wieder wärmere Luft in die Osthälfte kommt. „Von Unterkärnten bis nach Wien und ins Weinviertel geht es trüb durch den Tag und immer wieder gehen Regenschauer nieder“, prognostiziert der Meteorologe. “Dazu weht stellenweise lebhafter bis kräftiger Nordwind“. Deutlich freundlicher verläuft der Mittwoch in Vorarlberg und Tirol. Hier scheint tagsüber schon häufig die Sonne und mit bis zu 25 Grad wird es auch am wärmsten. Sonst liegen die Höchstwerte meist zwischen 17 und 23 Grad.

Mit Hoch Detlef kehrt der Sommer zurück

Am Donnerstag verlagert sich das Hoch Detlef nach Skandinavien und bestimmt auch im Alpenraum das Wetter. Zu Beginn halten sich noch verbreitet Restwolken oder Nebelfelder, doch im Laufe des Vormittags setzt sich in den meisten Regionen die Sonne durch. „In der noch recht feuchten Luft bilden sich am Nachmittag einige Quellwolken und von Osttirol bis in die Obersteiermark sind kurze Wärmegewitter möglich“, so Spatzierer. Unter Zufuhr warmer Luftmassen kehrt der Sommer zurück, die Höchstwerte liegen zwischen 23 und 30 Grad. Die Spitzenwerte werden dabei ganz im Osten sowie im Oberinntal erreicht.

Ab Freitag perfektes Badewetter in Salzburg

Ab Freitag stellt sich dann für ein paar Tage perfektes Badewetter ein. Durch das mächtige Skandinavienhoch trocknet die Luft weiter ab und täglich überwiegt bei nur schwachem Wind der Sonnenschein. Die Quellwolken bleiben selbst über den Bergen harmlos und die Höchstwerte liegen am Freitag und in den Folgetagen um oder knapp über der 30- Grad-Marke. Erst im Laufe der kommenden Woche nimmt das Gewitterrisiko langsam wieder zu.

(Quelle: SALZBURG24)

  • Freitag 14°
  • Samstag 15°
  • Sonntag 15°
  • Montag 13°
  • Dienstag 10°
  • Mittwoch 16°
wetter.salzburg24.at

Aufgerufen am 22.04.2021 um 02:12 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/auf-starkregen-folgt-badewetter-91070020

Kommentare

Mehr zum Thema