Jetzt Live
Startseite Salzburg
Ausreisetests

Arbeiterkammer fordert Ausnahmen für Pendler

Ab Mitternacht auch in Muhr im Lungau

Mit Radstadt, Bad Hofgastein (beide Pongau) und ab heute Mitternacht auch Muhr (Lungau) sind für drei Salzburger Gemeinden Ausreisetests notwendig. Die Arbeiterkammer fordert nun Ausnahmen für Pendler.

Die

symb_Muhr SALZBURg24/Moser
Die Ausreisetests in Muhr im Lungau starten.

Ausreisetests auch in Muhr im Lungau

Aufgrund der hohen Zahl an Corona-Neuinfektionen und einer laut Land Salzburg "besorgniserregenden Sieben-Tage-Inzidenz" in Muhr (Lungau) gelten seit Mitternacht auch in dieser Gemeinde …

registriere immer mehr arbeitsrechtliche Anfragen rund um die lokalen Ausreisebeschränkungen. Die Salzburgerinnen und Salzburger erkundigen sich zum Beispiel, ob ihnen arbeitsrechtliche Konsequenzen drohen, wenn sie nicht zur Arbeit kommen, weil sie keinen Corona-Test machen wollen.

Ausnahmen für Pendler

Da Ausfahrtsbeschränkungen nur in Ausnahmefällen als Dienstverhinderung gelten, fordert AK-Präsident und ÖGB-Landesvorsitzender Peter Eder, Pendlerinnen und Pendler von dieser Regelung auszunehmen: „Wichtige behördliche Erledigungen oder Güterverkehr sind von den Ausreisebeschränkungen ausgenommen. Diese Ausnahme muss auch für Beschäftigte, die ihren Wohnort nur zum Zweck der Arbeit verlassen, gelten!“

symb_Muhr SALZBURg24/Moser
Die Ausreisetests in Muhr im Lungau starten.

Ausreisetests auch in Muhr im Lungau

Aufgrund der hohen Zahl an Corona-Neuinfektionen und einer laut Land Salzburg "besorgniserregenden Sieben-Tage-Inzidenz" in Muhr (Lungau) gelten seit Mitternacht auch in dieser Gemeinde …

Nach Radtstadt und Bad Hofgastein gelten ab Mitternacht auch für die Lungauer Gemeinde Muhr so genannte Ausfahrtsbeschränkungen. Den Ort verlassen dürfen – mit wenigen Ausnahmen – demnach nur Personen, die einen negativen Coronatest vorweisen können. Viele Pendlerinnen und Pendler aus diesen Gebieten seien daher verunsichert.

Kein Corona-Test ist keine Entschuldigung

„Wer zu spät in die Arbeit kommt, weil er noch einen Coronatest machen musste oder etwa bei der Ortsausfahrt im Stau stand, kann das grundsätzlich nicht als Dienstverhinderungsgrund geltend machen“, warnt Heimo Typplt, Leiter des AK-Arbeitsrechts. Eine Ausnahmewäre, wenn der Betroffene alles Zumutbare unternommen hat, um ein Zuspätkommen zu verhindern. Wenn es zum Beispiel keine Testmöglichkeit gibt. Typplt empfiehlt: „Betroffene sind gut beraten, genug Zeit für den Weg in die Arbeit einzukalkulieren – nötigenfalls also früher aufzustehen.“ Ansonsten können arbeitsrechtliche Konsequenzen drohen.

Teststandorte_Salzburg Land Salzburg
Hier kann man sich in Salzburg kostenlos auf das Coronavirus testen lassen.

Rechtliche Konsequenzen nicht ausgeschlossen

„Um mögliche Probleme für Beschäftigte gar nicht erst entstehen zu lassen, fordere ich, dass Pendlerinnen und Pendler von diesen Ausfahrtsbeschränkungen künftig ausgenommen werden – schließlich verlassen sie ihren Wohnort ja nur, um arbeiten zu gehen. Zumal Ausnahmen auch für den Güterverkehr und zur Erledigung behördlicher Wege möglich sind“, so AK-Präsident Peter Eder. Ob das Nichterscheinen am Arbeitsplatz, weil man keinen Coronatest machen will und deshalb seinen Wohnort nicht verlassen darf, arbeitsrechtliche Konsequenzen nach sich zieht, würde AK-Experte Typplt nicht ausschließen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 04.08.2021 um 04:43 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/ausreisetests-arbeiterkammer-fordert-ausnahmen-fuer-pendler-100886443

Kommentare

Mehr zum Thema