Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg und Tirol

Schnee blockiert Zugstrecken

Zug ÖBB/Mühlanger
Die ÖBB haben einige Zugstrecken wegen Lawinengefahr gesperrt.

Aufgrund der starken Schneefälle musste am Mittwochvormittag der Zugverkehr zwischen Hochfilzen und St. Johann Tirol bis zum späten Nachmittag unterbrochen werden. Weiterhin gesperrt bleiben außerdem die Verbindungen zwischen Saalfelden (Pinzgau) und Hochfilzen in Tirol, sowie zwischen Scharnitz in Tirol und Mittenwald in Bayern, teilten die ÖBB mit.

Mittwochnachmittag wurde auch der Zugverkehr zwischen Bischofshofen und Stainach-Irdning unterbrochen. Aufgrund der hohen Lawinengefahr sind auf der Ennstalbahnstrecke in diesem Bereich bis auf weiteres keine Zugfahrten möglich. Für die Reisenden des Fernverkehrs wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Bischofshofen und Stainach-Irdning eingerichtet.

Bahnverkehr in Tirol aufrecht

Der Bahnverkehr zwischen St. Johann in Tirol und Wörgl könne eingeschränkt aufrechterhalten werden, hieß es. Die S-Bahn Züge verkehren in diesem Abschnitt im Stundentakt, die REX-Züge entfallen jedoch. Zwischen St. Johann, Hochfilzen und Saalfelden wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Aufgrund der Straßenverhältnisse sei aber auch dort mit Verzögerungen zu rechnen.

Zugstrecken nach Tirol und Bayern gesperrt

Der Zugverkehr zwischen Scharnitz und Mittenwald musste aufgrund der Lawinengefahr auch am Mittwoch unterbrochen bleiben. Wegen der örtlichen Gegebenheiten könne dort aber auch kein Schienenersatzverkehr mit Bussen angeboten werden, informieren die ÖBB.

(APA)

(Quelle: APA)

Whatsapp

Aufgerufen am 19.06.2019 um 07:05 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/bahnverkehr-in-salzburg-und-tirol-durch-schnee-eingeschraenkt-63791983

Kommentare

Mehr zum Thema