Jetzt Live
Startseite Salzburg
Bischofshofen

Alkolenker will vor Polizei fliehen

Führerscheinentzug nach Alkoholkontrolle.  SN/APA (Gindl)/BARBARA GINDL
Die Polizei zog mehrere Alkolenker aus dem Vekehr (SYMBOLBILD).

Zahlreiche Alkolenker beschäftigten in der Nacht auf Sonntag die Salzburger Polizei. Ein 22-Jähriger wollte in Bischofshofen (Pongau) den Beamten alkoholisiert davon fahren, er wurde ebenso gestoppt wie ein 23-Jähriger auf der B311.

Fast unter zwei Promille ergab der Alkotest bei einer 34-jährigen Deutschen, die am Samstagabend mit ihrem Fahrrad in der Salzburger Altstadt stürzte. Die Frau trug keinen Helm und zog sich unter anderem eine blutende Wunde an der rechten Schläfe. Auch sie kam in das Landeskrankenhaus, die näheren Umstände musste die Polizei noch abklären.

Bischofshofen: Alkolenker will fliehen

Zwei betrunkene Autofahrer erwischte die Polizei bei Streifenfahrten. In Bischofshofen wollte ein 22-Jähriger mit seinem Auto vor der Anhaltung flüchten. Er fuhr dazu streckenweise ohne Licht und stieg im Ortsgebiet gehörig aufs Gas. Der Einheimische hatte knapp unter einem Promille, wie später der Test ergab. Die Beamten nahmen ihm den Führerschein weg, stellten das Fahrzeug ab und zeigten den Mann an.

B311: Polizei zieht 23-Jährigen aus Verkehr

Knapp über ein Promille intus hatte ein 23-Jähriger, der auf der auf der Pinzgauer Straße (B311) in Richtung Tauernautobahn unterwegs war. Er fiel durch seine unsichere Fahrweise auf und missachtete ebenso anfangs die Anhaltezeichen der Polizei. Seine Flucht endete bei der Umfahrung Bischofshofen. Auch ihm nahm man den Führerschein, stellte den Wagen ab und Anzeigen folgten.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 11.05.2021 um 06:07 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/bischofshofen-alkolenker-will-vor-polizei-fliehen-79694839

Kommentare

Mehr zum Thema