Jetzt Live
Startseite Salzburg
Ö3-Wundertüte

Bramberger Schüler sammeln am meisten Handys

Insgesamt 24.110 Handys eingetütet

Handy, Telefon, Smartphone, SB ASSOCIATED PRESS
In der Ö3-Wundertüte bringen alte Handys nochmal einen Nutzen. (SYMBOLBILD)

24.110 Handy haben Österreichs Schülerinnen und Schüler für die Ö3-Wundertüte zusammengebracht. Unter den fleißigsten Sammlern sind auch Salzburgs Kinder: Ganz vorne mit dabei ist die Hauptschule Bramberg (Pinzgau). 229 Handy haben Schülerinnen und Schüler gespendet.

Seit 15 Jahren werden mit der Ö3-Wundertüte alte Handys in Österreich aus den Schubladen geholt, eingeschickt und wird anschließend zu Spendengeld für Familien in Not.

Wow – „Schulpower“ für die Ö3-Wundertüte! ???????????? #handysammeln #gemeinsam #helfen

Gepostet von Hitradio Ö3 am Donnerstag, 30. Januar 2020

36.000 Euro: Alte Handys bringen Geld

433 Schulen haben gemeinsam 24.110 Handys gesammelt, die in der Verwertung rund 36.000 Euro bringen. Damit werden vor allem Kinder und Jugendliche unterstützt, die in schwierigen Lebenssituationen schnell Hilfe brauchen. Österreichweit haben die Neue Musikmittelschule Blindenmarkt (4.689 Handys), die Neue Mittelschule Völs (1.515 Handys) und die Volksschule Wettmannstätten (1.032 Handys) am meisten zum Sammelergebnis beitragen können. Die Aktion war ein Schulprojekt der ganz besonderen Art: Themen wie Umweltschutz und der Umgang mit Ressourcen konnten mit sozialen Fragen wie etwa versteckter Armut vernetzt werden.

Das Salzburg-Ranking:

  1. Hauptschule Bramberg: 229 Handys
  2. NMS Annaberg: 123 Handys
  3. Hauptschule Radstadt: 76 Handys
  4. Sport Hauptschule Kaprun: 71 Handys
  5. VS Wals-Viehhausen: 67 Handys
  6. Volksschule Leogang: 54 Handys
  7. Volksschule Pfarrwerfen: 49 Handys
  8. Volksschule Seetal: 36 Handys
  9. Mohr-Gruber Voksschule: 30 Handys
  10. HTL Saalfelden: 28 Handys

So wirkt die Ö3-Wundertüte

Jedes Handy wird zu Spendengeld und mit diesem Geld können Licht ins Dunkel und die Caritas tagtäglich Familien in Notlagen in Österreich helfen. Immer wieder gelingt es durch Überbrückungszahlungen oder auch Sozialberatung einen Wohnungsverlust zu verhindern, ausstehende Energiekosten zu begleichen oder auch Kindern mit Behinderung den Alltag zu erleichtern.

Zehn ehemals langzeitarbeitslose Menschen sind im Althandy-Verwertungszentrum „magdas RECYCLING“ mit der Aufarbeitung der gespendeten Handys beschäftigt, testen die Geräte, sortieren sie in schrottreife und funktionstüchtige und bereiten sie für die weitere Verwertung vor. Sie finden im Rahmen dieses Caritas-Projekts wieder eine Perspektive in der Arbeitswelt.

(Quelle: SALZBURG24)

Whatsapp

Aufgerufen am 24.02.2020 um 05:40 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/bramberger-schueler-sammeln-am-meisten-handys-fuer-wundertuete-82941784

Kommentare

Mehr zum Thema