Jetzt Live
Startseite Salzburg
Schlimmeres verhindert

Brand zerstört Wäscheraum

Am Sonntag waren die Einsatzkräfte der Feuerwehren gleich bei zwei Bränden gefordert. In Kaprun (Pinzgau) brannte ein Schrank in einem Hotel, in St. Gilgen (Flachgau) entzündete sich ein Holzbrett auf einer Herdplatte.

Sankt Gilgen, Kaprun

Eine Hotelbesitzerin bemerkte den Brandgeruch am Sonntag, der aus der Waschküche kam. Ihr Schwiegersohn fand den Brandherd in einem Schrank und begann mittels Handfeuerlöscher mit dem Löschen. Die Feuerwehr Kaprun war ebenfalls rasch zur Stelle und verhinderte ein weiteres Ausbreiten der Flammen. Der Wäscheraum wurde allerdings zur Gänze vernichtet, wie die Polizei berichtet. Brandursache dürfte eine Selbstentzündung der maschinell getrockneten Wäsche sein, verletzt wurde niemand.

St. Gilgen: Holzbrett löst Brand aus

In St. Gilgen kam es in einem Mehrparteienhaus zu einem Brand, nachdem sich ein Holzbrett, das auf einer Herdplatte lag, entzündet hatte. Der 51-jährige Bewohner wurde vom Brandmelder alarmiert und konnte den Brand selbstständig löschen. Er brachte das brennende Brett ins Freie. Die herbeigerufene Freiwillige Feuerwehr kontrollierte die Wohnung auf etwaige Glutnester und konnte Entwarnung geben. Verletzt wurde auch hier niemand.

Whatsapp

Aufgerufen am 24.04.2019 um 08:47 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/brand-zerstoert-waescheraum-67776079

Kommentare

Mehr zum Thema