Jetzt Live
Startseite Salzburg
Bundeslehrlings-Wettbewerb

Salzburger holen zwei Podestplätze

Österreichs Metalltechniker-Lehrlinge messen sich

Insgesamt 58 Metalltechniker-Lehrlinge aus sieben Bundesländern nahmen am Wochenende beim Bundeslehrlings-Wettbewerb in der Landeberufsschule 1 in Salzburg und an der Landesberufsschule Hallein (Tennengau) teil. Zwei Salzburger waren unter den Medaillengewinnern.

Genauigkeit, Schnelligkeit, Geduld und Zielstrebigkeit zeigten Österreichs Metalltechniker-Lehrlinge beim Bundeslehrlings-Wettbewerb. Gesucht wurden die Besten in folgenden sechs Kategorien: Fahrzeugbautechnik, Stahlbau- und Schweißtechnik, Maschinenbau-, Werkzeugbau- und Zerspanungstechnik, Metallbau- und Blechtechnik, Land- und Baumaschinentechnik sowie Schmiedetechnik.

Salzburger jubeln bei Bundeslehrlings-Wettbewerb

Schließlich waren auch zwei Salzburger unter den Medaillengewinnern: In der Land- und Baumaschinentechnik holte Markus Streitberger von der Landtechnik Hohenwarter GmbH & Co KG den 2. Platz und Christoph Lehenauer vom Raiffeisenverband Salzburg eGen den 3. Platz.

Als Gastgeber zeigte sich Innungsmeister Michael Herbst stolz auf den reibungslosen Ablauf des Wettbewerbes: „Die Wettbewerbsteilnehmer haben Leistungen auf höchstem Niveau gezeigt und damit beste Werbung für den Metalltechnik-Beruf gemacht. Denn neben dem fachlichen Wettstreit dient uns der Bundeswettbewerb dazu, unsere kreativen Berufe in der breiten Öffentlichkeit bekannter zu machen“, betonte Herbst. Mit knapp 60 Teilnehmern zählt der Bundeslehrlingswettbewerb der Metalltechniker zu den größten derartigen Wettbewerben überhaupt.

Metalltechniker: 400 Jugendliche in Salzburg ausgebildet

Auch Bundesinnungsmeister Harald Schinnerl und Josef Mikl, Obmann der Sparte Gewerbe und Handwerk in der Wirtschaftskammer Salzburg, zeigten sich vom Wettbewerb beeindruckt. Hauptverantwortlich dafür sei vor allem das duale Berufsausbildungssystem, das in idealer Weise die theoretische Ausbildung in der Berufsschule mit der praktischen Ausbildung in den Betrieben kombiniere. „Wie erfolgreich unser Ausbildungssystem ist, wird immer wieder auch mit Spitzenplätzen bei internationalen Berufswettbewerben wie EuroSkills oder WorldSkills unter Beweis gestellt“, sagte Mikl.

Mit rund 3.000 Lehrlingen in Österreichs Gewerbe- und Handwerksbetrieben ist der Metalltechnikberuf bei den Burschen an vorderster Stelle bei den Top-Lehrberufen. In Salzburgs Gewerbe und Handwerk werden aktuell 400 Jugendliche zu künftigen Fachkräften in der Metalltechnik ausgebildet.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 04.12.2021 um 06:09 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/bundeslehrlings-wettbewerb-salzburger-holen-zwei-podestplaetze-78040570

Kommentare

Mehr zum Thema