Jetzt Live
Startseite Salzburg
Gegen Fachkräftemangel

Neue Ausbildung für 4 Pflege- und Betreuungsberufe

Caritas-Schulen in Salzburg mit einzigartiger Schulform

Neue Schulform der Caritas für Pflege und Betreuung Caritas Salzburg
Die neue Ausbildungsform der Caritas-Schulen wurde am Dienstag präsentiert. Im Bild vorne v.l.n.r.:, Johannes Dines, Direktor der Caritas Salzburg, Schülerin Stefanie Zitz und Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl (ÖVP).
Hinten: Johanna Harb und Helmut Bitschnau, die Direktoren der beiden Caritas-Schulen.

Der Mangel an Fachkräften in Pflege und Betreuung in Salzburg ist weiterhin groß. Die Caritas-Schulen wollen dem nun mit einer neuen Ausbildungsform entgegenwirken.

Los geht es für die Schüler direkt nach der Unterstufe. Nach neun Semestern haben sie dann die Ausbildung für vier Pflege- und Betreuungsberufe in der Tasche. Die Absolventen können als Pflegeassistenten oder Fachsozialbetreuer, aber auch in medizinischen Assistenzberufen oder als Bürokauffrau bzw. –mann arbeiten. Diese Schulform sei durch die Kombination der beiden Caritas-Schulen für Soziabetreuungsberufe und für Wirtschaft und Soziales einzigartig in Österreich, heißt es in einer Pressemitteilung der Caritas. Die Kosten für den Pflegeteil der Ausbildung übernehme das Land Salzburg.

Neue Ausbildungsform der Caritas-Schulen

Laut Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl (ÖVP) fehlen bis 2025 rund 3.000 Pflegekräfte. Es habe aber schon Verbesserungen gegeben, denn die Zahl der Abschlüsse einer Pflegeausbildung hätten sich gegenüber 2010 verdoppelt. Stöckl ist davon überzeugt, dass die neue Ausbildungsform dazu beitrage, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

Kombination aus Pflege und Betreuung

Johanna Harb, Direktorin der Caritas-Schule für Sozialbetreuungsberufe erklärt: „Gerade in der Langzeitpflege, zum Beispiel in Seniorenwohnhäusern, ist die Kombination aus Pflege und Betreuung ganz wichtig. Und gerade in diesem Bereich wird ja der Bedarf angesichts der demografischen Entwicklung in den nächsten Jahren besonders stark ansteigen.“

Die wichtigsten Infos

  • Ausbildung in Kombination der Caritas-Schulen für Wirtschaft und Soziales und Sozialbetreuungsberufe
  • Vier Abschlüsse nach 9 Semestern mit 18 Jahren
  • Nach 6 Semestern: Basismodul für medizinische Assistenzberufe,  Bürokaufmann/frau, Berechtigung zur Berufsreifeprüfung
  • Nach 7 Semestern: Abschluss Pflegeassistenz (Mangelberuf)
  • Nach 9 Semestern: Abschluss Fachsozialbetreuung
  • Gesamt fünf Monate begleitende Praktika im Krankenhaus, Seniorenwohnhaus und im Behindertenbereich, als zentraler Bestandteil der Ausbildung 
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 18.06.2021 um 06:23 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/caritas-schulen-neue-ausbildungsform-aus-pflege-und-betreuung-103649500

Kommentare

Mehr zum Thema