Jetzt Live
Startseite Salzburg
Akrobatik, Bewegung & Musik

Salzburgs Breaking-Szene boomt

Circle Industry lockt Tausende Besucher in Mozartstadt

Mit mehr als 270 Tänzerinnen und Tänzern aus 20 verschiedenen Ländern und 1.200 Besuchern zählt das Salzburger Circle Industry zu den größten und etabliertesten Breakdance-Events in Europa. Die Vorbereitungen für die Finals Mitte März laufen auf Hochtouren. Pia Grohmann (33) tanzt seit 23 Jahren. Mit uns spricht sie über ihre Leidenschaft, die Salzburger Hip-Hop-Szene und darüber, worauf es beim Breaking wirklich ankommt.

Salzburg

„Wenn du Breaking einmal für dich entdeckt hast und in der Szene drinnen bist, dann ist das wie eine positive Abhängigkeit. Du kommst nur schwer wieder raus, weil es einfach so schön ist und dir so viel Kraft gibt“, strahlt die 33-jährige Pia Grohmann (M.O.T. Crew) bei unserem Besuch beim Circle Industry Open Qualifier, das am Wochenende im Emailwerk in Seekirchen am Wallersee (Flachgau) über die Bühne ging.

Breaking, Breakdance, Salzburg SALZBURG24/Wurzer
Tänzerin Pia Grohmann (links im Bild) im Interview mit Nicole Schuchter.

Circle Industry: Größtes Breaking Battle in Österreich

Die Finals am 13. und 14. März in der Szene Salzburg locken auch heuer wieder mehr als 270 Tänzerinnen und Tänzer aus der ganzen Welt in die Mozartstadt, über 1.200 Besucher werden an beiden Veranstaltungstagen erwartet. Damit zählt das Circle Industry gemeinsam mit Flavourama, das auch in Salzburg ausgetragen wird, europaweit zu den zu zwei größten Tanzevents in diesem Bereich.

Zusammenspiel von Sport und Kunst

Breaking ist eine Bewegungsform zwischen Sport und Kunst, das immer mehr Menschen jeden Alters zu begeistern scheint. Nicht zuletzt deshalb ist Breakdance ins Programm der olympischen Sommerspiele 2024 in Paris mitaufgenommen worden. „Breaking ist eine hohe Kunstform. Es geht darum, den eigenen Stil zu entwickeln und dabei die Verbindung zu schaffen, zwischen Akrobatik und der Bewegung zur Musik. Das ist es auch, was einen richtig guten Tänzer auszeichnet“, erklärt Pia im Interview mit SALZBURG24. Sie selbst tanzt, seit sie zehn Jahre alt ist. Ihre Leidenschaft zum Breaking hat sie vor 13 Jahren entdeckt und zum Beruf gemacht. Neben den Powermoves, die „mit Sicherheit“ das meiste Training erfordern und stark in die Sportrichtung gehen, spielten auch das Gefühl zur Musik und die Attitude eine zentrale Rolle, also die Art und Weise wie sich der Tänzer oder die Tänzerin auf der Bühne oder beim Battle selbst präsentiert.

Breaking, Breakdance, Salzburg SALZBURG24/Wurzer
Pia Grohmann in ihrem Element.

Breakdance als ein Element der Jugendkultur

Breakdance ist eines der vier Elemente von Hip-Hop, einer Jugendkultur, die in den 1970er-Jahren in den afroamerikansichen Ghettos in New York City ihre Ursprünge hat. Neben der Tanzform (B-Boying) zählen auch Rap (MCing), DJing und Graffiti-Writing dazu. Von selbsternannten Rappern, „die irgendetwas über Hip-Hop erzählen, was gar nicht Hip-Hop ist“, hält Pia eher wenig, weil dadurch oft ein ganz falsches Licht auf die Szene falle und viele Menschen „natürlich“ voreingenommen würden. Die Szene in Salzburg beschreibt die 33-Jährige als sehr familiär und breitgefächert. „Wir haben viele richtig gute Leute hier, kommunizieren gut zusammen und machen auch abseits der Tanzevents immer wieder gemeinsame Projekte.“

Inspiration und Mega-Power

Projekte wie Circle Industry dienen einerseits zur Aufklärung, stellen aber auch gleichzeitig die immer stärker florierende Breaking-Szene in Österreich unter Beweis. „Man hat ja wirklich nicht oft die Gelegenheit, dass man Leuten aus Japan oder anderen Ländern beim Battle zuschauen kann. Das pusht jeden ungemein. Wir gehen alle jedes Jahr wieder mit einer riesigen Inspiration und Mega-Power aus Circle Industry raus, das ist wirklich mega cool.“

Das detaillierte Programm zu Circle Industry in der Szene Salzburg am 13. und 14. März findet ihr HIER.

Wer selbst einmal Breaking ausprobieren möchte – egal ob jung oder alt, ein empfohlenes Alter gibt es nicht – kann sich HIER informieren.

(Quelle: SALZBURG24)

Whatsapp

Aufgerufen am 18.02.2020 um 08:56 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/circle-industry-salzburg-wird-zum-breakdance-mekka-83309107

Kommentare

Mehr zum Thema