Jetzt Live
Startseite Salzburg
Coperniquo

Salzburger Rockband tourt durch Russland

Neue EP veröffentlicht

coperniquoband.jpg Coperniquo/Facebook
Die vier Salzburger von Coperniquo touren im Jänner eine Woche durch Russland.

Die Salzburger Rockband Coperniquo veröffentlichte im November eine neue EP. Im Jänner steht der Band aber das wohl größte Abenteuer bevor: Mit der neuen Platte im Gepäck geht es eine Woche durch Russland. "Das wird Rock ’n’ Roll", verrät uns Sänger Michael Mörth vorab.

"End of the World" nennt sich die neue Platte, die die vier Salzburger von Coperniquo am 15. November veröffentlichten. "Wir arbeiten gerade parallel dazu an einem Album. Bevor die Tour losging wollten wir aber noch etwas Neues als Lebenszeichen veröffentlichten", so Frontman Michael Mörth im Gespräch mit SALZBURG24.

I. END OF THE WORLD

I. END OF THE WORLD ???? - Der Titeltrack zur EP ist wohl jetzt schon einer unserer alltime favourite Coperniquo Songs geworden. Wir stellen euch den Track kurz vor. ☄ EP jetzt vorbestellen: www.embunamusic.com

Gepostet von Coperniquo am Dienstag, 5. November 2019

Coperniquo: Mit EP eigenen Stil entdeckt

Nach dem Album "Brainwashed" haben die vier Musiker ihren eigenen Weg konsequent weiterverfolgt und sind nun der Ansicht, ihren eigenen Stil gefunden zu haben: "Auf Brainwashed waren noch viele verschiedene Stile vertreten. Mit der neuen EP nun können wir sagen können 'Ok, das ist  Coperniquo'", sagt Mörth.

"Wollten außerhalb von Österreich und Deutschland spielen"

Mitte des Jahres saßen die Salzburger dann mit ihrem Booker zusammen und sprachen über die anstehenden Touren. "Wir haben da unseren Wunsch geäußert, einmal außerhalb von Österreich und Deutschland zu spielen. Und so hat sich das mit Russland ergeben", erzählt der Frontman. Am 8. Jänner geht es für die Band dann für eine Woche in den kalten Osten, insgesamt sind fünf Shows geplant.

END OF THE WORLD TOUR (Update) Grafik by Sebastian Klein (OCNSMedia)

Gepostet von Coperniquo am Samstag, 2. November 2019

Die Tour führt die Salzburger zuerst nach St. Petersburg, danach geht es mit dem Zug weiter nach Moskau, wo ein Auftritt im legendären Hard Rock Cafe ansteht. Außerdem spielen Coperniquo beim "Old New Rock Festival" auf, Russlands größtem Indoor-Festival.

Mit Rock ’n’ Roll durch die Weiten Russlands

Der nächste Tourstopp führt die Band dann nach Jekaterinburg. "Das ist irgendwo in Asien nach dem Ural-Gebirge. Da hat es im Jänner -30 Grad", so Mörth. Die Kälte bereitet den Musikern dabei am meisten Sorge: "Wir kommen aus den Bergen und sind einiges gewöhnt. Aber das ist doch nochmal eine ganz andere Kälte." Die Weiten Russlands verlangen der Band auch einiges ab. Nachdem kein Touren per Bus möglich ist, können die Musiker nur mit dem Nötigsten wie Gitarren und Effektgeräten reisen. "Alles andere wie Schlagzeug und Verstärker müssen wir uns vor Ort organisieren. Das wird echt Rock ’n’ Roll", freut sich der Coperniquo-Sänger.

Wir sind wieder unterwegs!! ????☄ Heute startet der 2. Teil unserer "END OF THE WORLD" Tour im Tsunami Club Köln. Es gibt...

Gepostet von Coperniquo am Donnerstag, 28. November 2019

Tour-Ende im Salzburger Rockhouse

Das Tour-Ende feiern die Musiker dann wieder in der Heimat, und zwar am 24. Jänner im Salzburger Rockhouse bei Local Heroes. Mit dabei sind die befreundeten Bands Instant Karma, Decontraer und HayFever.

(Quelle: SALZBURG24)

Whatsapp

Aufgerufen am 08.04.2020 um 09:30 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/coperniquo-salzburger-rockband-tourt-durch-russland-80567254

Kommentare

Mehr zum Thema