Jetzt Live
Startseite Salzburg
Polizei warnt

Corona-Betrüger in Salzburg unterwegs

Mit Schutzanzug und Mundschutz von Tür zu Tür

Coronavirus, Großbritannien APA/AFP/Tolga Akmen
Bei Personen, die angeblich in Schutzanzug und mit Mundschutz von Tür zu Tür gehen und sich als Mitarbeiter des Gesundheitsamtes ausgeben, sollen Betrüger sein. (SYMBOLBILD)

Die Stadt Salzburg hat am Dienstag über Soziale Medien vor Personen gewarnt, die angeblich in Schutzanzug und mit Mundschutz von Tür zu Tür gehen und sich als Mitarbeiter des Gesundheitsamtes ausgeben. Mit diesem Vorwand würden sich Menschen Zugang zu Wohnungen verschaffen wollen. Richtig sei, dass das Gesundheitsamt weder unangekündigt Besuche durchführe, noch einfach von Türe zu Türe gehe.

"Uns wurde von einem Fall berichtet, auch wenn wir ihn bisher noch nicht verifizieren konnten", sagte ein Sprecher der Stadt zur APA. Da möglicherweise eine Betrügergruppe versuche aus der derzeitigen Situation Kapital zu schlagen, habe man sich jedoch zu dem kurzfristigen Aufruf entschlossen, um die Bevölkerung zu sensibilisieren. Wie eine Sprecherin der Polizei gegen Mittag zur APA sagte, sei zum derzeitigen Zeitpunkt noch keine Meldung über einen Betrug oder Betrugsversuch mit der genannten Masche eingelangt.

Betrüger geben sich als Mitarbeiter des Gesundheitsamtes aus

In der Stadt Salzburg geben sich Unbekannte in Schutzanzug und mit Mundschutz als Mitarbeiter des Gesundheitsamtes aus. Mit diesem Vorwand wollen sie sich Zugang zu Wohnungen verschaffen. Dabei handelt es sich um Betrüger, denn Mitarbeiter des Gesundheitsamtes gehen nicht von Tür zu Tür und kommen nicht unangekündigt zu den Menschen nach Hause.

"Außerdem geben sich derzeit Unbekannte als Corona-Ärzte-Team aus. Sie kommen zu den Wohnungen und bieten eine Corona-Testung an, möchten die Wohnung durchsuchen und fordern die Bewohner auf, die Wohnung zu verlassen", warnt die Stadt Salzburg.  Die Betrüger sollen diese Gelegenheiten für Diebstähle nützen. Echte Corona-Testungen erfolgen nur über die Gesundheitsbehörde.

VORSICHT, WEM SIE ÖFFNEN Angeblich gibt es in der Stadt Salzburg Menschen, die in Schutzanzug und mit Mundschutz...

Gepostet von Stadt Salzburg.at am Dienstag, 24. März 2020

So verhält man sich gegenüber Betrüger richtig

  • Lassen Sie niemanden in Ihre Wohnung, den Sie nicht kennen
  • Sprechen Sie nicht persönlich oder vor der Haustüre mit fremden Personen, sondern verwenden Sie die Gegensprechanlage oder nützen Sie Türsicherungsketten oder Sicherungsbügel
  • Wenn möglich: Merken Sie sich das Aussehen der Personen und das Kennzeichen des Pkw
  • Erstatten Sie umgehend telefonisch Anzeige bei der Polizei
  • Informieren Sie vor allem auch ältere Verwandte über diese Betrugsmaschen

CORONA-BETRÜGEREIEN im Zusammenhang mit HAUSTÜRGESCHÄFTEN ????????‍????????‍????????‼️ Was könnte passieren? Unbekannte geben sich als...

Gepostet von Polizei Salzburg am Samstag, 21. März 2020
(Quelle: SALZBURG24/APA)

Whatsapp

Aufgerufen am 28.11.2020 um 04:22 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/corona-betrueger-in-salzburg-unterwegs-85326022

Kommentare

Mehr zum Thema