Jetzt Live
Startseite Salzburg
Seit Pandemiebeginn

Mehr als 100.000 Corona-Infektionen in Salzburg

Durchimpfungsrate bei über 65 Prozent

Coronavirus Pixabay
Seit Pandemiebeginn wurden in Salzburg mehr als 100.000 Corona-Infektionen verzeichnet. (SYMBOLBILD)

In Salzburg wurde heute die Marke von 100.000 Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie überschritten. Insgesamt entspannt sich die Lage aktuell, mit 169 Neuerkrankungen sinkt die Sieben-Tage-Inzidenz auf 382. Die Durchimpfungsrate im Land liegt aktuell bei 65,3 Prozent.

"Das Überschreiten der Schallmauer von 100.000 Fällen bei einer Einwohnerzahl von 560.710 belegt, wie groß das Risiko ist, sich mit dem Virus zu infizieren. Die Impfung schützt davor, das belegt insbesondere die Altersgruppe der 75-Jährigen, in der über 90 Prozent vollimmunisiert sind. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt dort nur noch 120", so Gernot Filipp, Leiter der Landesstatistik in einer Aussendung am Montag. Laut dem Experten hängen die Durchimpfungsrate und das Infektionsgeschehen unmittelbar zusammen.

211213V1 Impfreport-O2.jpg Land Salzburg

Rückgang bei Impfungen

Vergangene Woche ging die Zahl der Impfungen erstmals seit fünf Wochen wieder zurück, doch mehr als 38.000 Dosen wurden verabreicht, der Großteil davon waren Auffrischungsimpfungen. "Ob damit eine Trendumkehr eingesetzt hat, bleibt noch abzuwarten, aber dass die Zahl der Auffrischungsimpfungen wieder etwas zurückgeht, war zu erwarten. Immerhin haben bereits rund zwei Drittel derer, die einen Bedarf haben, den „dritten Stich“ erhalten. Mehr Sorgen bereitet der nun schon länger anhaltende Rückgang der Erstdosen. Hier ist weitere Überzeugungsarbeit notwendig, um noch mehr Menschen zum Impfen zu motivieren", so Filipp.

211213V1 Statistik IG-O1.jpg Land Salzburg

Durchimpfungsrate im Tennengau am niedrigsten

Der Pinzgau hat bereits eine Durchimpfungsrate von 68,3 Prozent erreicht, der Tennengau liegt erst bei 61 Prozent. Im Tennengau ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Bezirksvergleich mit 503,3 auch weiterhin am höchsten. Dienten ist die Salzburger Gemeinde, in der mit 79,3 Prozent der größte Anteil der Bevölkerung vollimmunisiert ist. In St. Koloman sind es im Gegensatz dazu erst 48,5 Prozent.

symb_coronavirus symb_corona APA/ROLAND SCHLAGER
(SYMBOLBILD)

3.251 Corona-Neuinfektionen am Montag

3.251 Neuinfektionen mit dem Coronavirus wurden am Montag österreichweit gemeldet. In Salzburg kamen 90 neue Fälle hinzu.

Eckdaten zur Corona-Impfung in Salzburg:

  • 65,3 Prozent Durchimpfungsrate Gesamtbevölkerung
  • 38.349 Corona-Impfungen in der vergangenen Woche
  • 3.758 Erstimpfungen in der vergangenen Woche
  • 7.405 Zweitimpfungen in der vergangenen Woche
  • 27.074 Drittimpfungen in der vergangenen Woche
  • 4.855 Kinderimpfungen bisher verabreicht
  • Gesamt 923.836 Impfdosen bisher verabreicht
  • Gesamt 192.492 Auffrischungsimpfungen bisher durchgeführt

Die Corona-Zahlen zum Tag:

  • 5.067 aktive Infektionen
  • 169 Covid-19-Patienten in stationärer Behandlung
  • 25 Covid-19-Patienten auf Intensivstation
  • 760 bisher Verstorbene
  • Sieben-Tage-Inzidenz Land Salzburg: 381,8
  • Sieben-Tage-Inzidenz: Tennengau 503,3; Flachgau 453,4; Pongau 345,2; Stadt Salzburg 346,8; Pinzgau 306,2; Lungau 213,7
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 27.05.2022 um 09:15 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/corona-infektionen-100-000er-marke-in-salzburg-ueberschritten-113969587

Kommentare

Mehr zum Thema