Jetzt Live
Startseite Salzburg
Einschränkungen in Gastro

Diese Corona-Regeln gelten in Salzburg

Lockdown für Ungeimpfte und weitere Maßnahmen

Das Bundesland Salzburg – am heutigen Sonntag mit einer Inzidenz von 1.271 – hat bereits am Donnerstag verschärfte Maßnahmen angekündigt, die über den österreichweiten Lockdown für Ungeimpfte hinausgehen und die ebenfalls ab Montag gültig sind. Das betrifft vor allem die Gastronomie, speziell die Nachtlokale.

So dürfen Speisen und Getränke in Lokalen nur mehr im Sitzen konsumiert werden, was de facto ein Verbot für die Nachtgastronomie bedeutet.

FFP2-Maskenpflicht ausgeweitet

Außerdem gibt es eine FFP2-Maskenpflicht für alle Arbeitskräfte mit Kundenkontakt oder bei Abstand unter einem Meter zu Kollegen, bei körpernahen Dienstleistern wie Friseuren, in Restaurants und allgemein zugänglichen Bereichen von Beherbergungsbetrieben, in Freizeit- und Kultureinrichtungen sowie auf Märkten – auch im Außenbereich.

2-G auf Christkindlmarkt und Co

Darüber hinaus ist ein 2-G-Nachweis für Museen, kulturelle Ausstellungshäuser, Bibliotheken, Archive und auf Gelegenheitsmärkten wie etwa dem Christkindlmarkt erforderlich. Alkohol trinken ist dort verboten.

Lockdown für Ungeimpfte in Salzburg Land Salzburg
Zutrittsregeln im Land Salzburg ab 15. November 2021. 

Ansturm auf Impfmöglichkeiten

In dieser Woche wurden im Land Salzburg von Montag bis inklusive Sonntag insgesamt 27.722 Erst-, Zweit- und Drittdosen verabreicht. Am Wochenende war die Nachfrage besonders groß: 3.560 Impfungen wurden auf Impfstraßen, im Impfbus oder in Impfordinationen verabreicht, alleine am Sonntag waren es fast 1.000 Impfungen.

20211113fmt_impfbus_ta_4.jpg FMT-Pictures/TA
Zahlreiche Impfwillige fanden sich Samstagmorgen vor dem Impfbus beim Europark ein. 

Starker Ansturm auf Salzburgs Impfstraßen

Im Bundesland Salzburg gilt ab Montag ein Lockdown für Ungeimpfte. Viele Salzburger nutzen das Wochenende, um sich noch immunisieren zu lassen. Am Samstag zeichnete sich schon früh ein Run auf die …

"Die hohe Beteiligung ist ein ermutigendes Signal", so Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) am Nachmittag in einer Aussendung. "Eine hohe Impfquote ist das beste Mittel, um künftig Lockdowns zu verhindern. Dafür werden wir alles tun. Das ist nur möglich durch den außerordentlichen Einsatz in den Arztordinationen, beim Roten Kreuz und des Landes. Gleichzeitig wird dies zur dringend nötigen Entlastung des Personals in den Spitälern und dem gesamten Gesundheitsbereich führen", betonte der LH.

Salzburger Polizei kontrolliert Corona-Maßnahmen

Noch schärfere Maßnahmen seien derzeit kein Thema, sagte ein Sprecher des Landes am Sonntagnachmittag zur APA. Die Polizei werde die Einhaltung der Bestimmungen scharf kontrollieren, auch im Handel.

Corona-Krisengipfel: Schallenberg, Nehammer, Mückstein APA/GEORG HOCHMUTH
v.l.: Innenminister Nehammer (ÖVP)  Bundeskanzler Schallenberg (ÖVP) und Gesundheitsminister Mückstein (Grüne).

Lockdown für Ungeimpfte in Österreich fix

Trotz massiver Kritik von Experten hat sich die Regierung am Sonntag definitiv für einen bundesweiten Corona-Lockdown für nicht Immunisierte entschieden. Ausgenommen sind Kinder und Schwangere. Die …

Auch für den Lungau, der am Sonntag die österreichweit höchste Inzidenz aller Bezirke (2.461) aufwies, seien vorerst keine zusätzlichen Maßnahmen geplant.

symb_corona-schnelltest; symb_coronatest APA/DPA/KAY NIETFELD
(SYMBOLBILD)

11.552 Corona-Neuinfektionen am Sonntag

Am Tag des Krisengipfels zum "Lockdown für Ungeimpfte" wurden in Österreich insgesamt 11.552 Corona-Neuinfektionen verzeichnet. Aus dem Land Salzburg kommen 721 neue Fälle dazu, trauriger …

(Quelle: APA/SALZBURG24)

Aufgerufen am 27.06.2022 um 01:47 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/corona-regeln-ab-montag-in-salzburg-112453603

Kommentare

Mehr zum Thema