Jetzt Live
Startseite Salzburg
202 Neuinfektionen

Corona-Zahlen in Salzburg steigen wieder

Aktuell 283 Omikron-Fälle bestätigt

Coronatest APA/dpa-Zentralbild/Britta Pedersen
Die Omikron-Variante macht in Salzburg bereits rund 40 Prozent der Neuinfektionen aus. (SYMBOLBILD)

Im Bundesland Salzburg gibt es wieder einen Anstieg bei den Corona-Zahlen. 202 neue Fälle wurden am Donnerstag verzeichnet, die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 187,8. Auch die Omikron-Variante breitet sich weiter aus und macht aktuell bis zu 40 Prozent der Neuinfektionen aus.

Die Trendumkehr bestätigt sich, auch der Reproduktionswert beginnt seit einigen Tagen wieder zu steigen und liegt derzeit bei 0,86. „Aktuell ist noch ein moderater Anstieg zu beobachten, in der Vorwoche wurden am Mittwoch insgesamt 171 und am Donnerstag 163 Neuinfektionen gemeldet, am gestrigen Mittwoch waren es 240. Die Kurve bewegt sich aber wieder nach oben, auch die für das Infektionsgeschehen wichtige Reproduktionszahl hat sich in einer Woche von 0,76 auf 0,86 erhöht“, so Gernot Filipp, Leiter der Landesstatistik, in einer Aussendung am Donnerstag.

211230-Statistik IG_O4.jpg Land Salzburg

283 Omikron-Fälle in Salzburg

Insgesamt gab es im Bundesland mit Stand heute (8.30 Uhr) 283 bestätigte Omikron-Fälle. Diese Zahl lag am Montag noch bei 131. „Die Omikron-Variante gewinnt an Bedeutung und wird in den kommenden Tagen zu einer Verstärkung des Aufwärtstrends führen. Der Anteil der Omikron-Fälle an den Neuinfektionen ist bereits in einer Größenordnung um 40 Prozent einzuschätzen. Genaueres wird man aber erst in einigen Tagen sagen können. Klar ist jedenfalls: Die Tendenz steigt“, so Filipp. Das Contact Tracing laufe sieben Tage die Woche und werde bei Omikron-Verdachtsfällen nochmals verstärkt.

symb_corona PIXABAY
(SYMBOLBILD)

3.225 Corona-Neuinfektionen in Österreich

Nach drei Tagen mit stark ansteigenden Zahlen gab es am Donnerstag mit 3.225 Corona-Neuinfektionen in Österreich sogar einen minimalen Rückgang nach 3.251 registrierte Neuinfektionen am Vortag. Aus …

Inzidenz im Lungau am höchsten

Aktuell ist in Salzburg die Sieben-Tage-Inzidenz im Lungau am höchsten und hat sich in den letzten vier Tagen mit 432,4 mehr als verdoppelt. Dahinter liegt der Tennengau mit 226,4. Das Infektionsgeschehen ist aktuell im Pinzgau mit 136,1 am niedrigsten. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt österreichweit aktuell bei 178,8, in Salzburg landesweit mit 187,8 leicht darüber.

211230-Statistik IG_O.jpg Land Salzburg

Zehn Gemeinden „Corona-frei“

Derzeit sind in Salzburg nur zehn von 119 Gemeinden „Corona-frei“. In 28 Gemeinden überschreitet die Sieben-Tage-Inzidenz den Wert von 250, in sechs Gemeinden liegt er über 500.

Sieben-Tage-Inzidenz in Bezirken:

  • Flachgau (190,8)
  • Stadt Salzburg (160,2)
  • Tennengau (226,3)
  • Pongau (201,5) 
  • Pinzgau (136,1)
  • Lungau (432,4)

47 Corona-Patienten in Spitälern

„In den Spitälern gehen die stationären Fälle aufgrund der langen Abwärtstendenz bei den Neuinfektionen weiterhin zurück“, so Filipp. Die Zahl der stationären Fälle ist mittlerweile auf 47 gesunken, 18 davon benötigen intensivmedizinische Betreuung. Filipp: „Mit Stand gestern waren nur sechs Prozent der Intensivpatienten vollimmunisiert. Es zeigt sich klar, wie wirksam die Impfung vor einem schweren Krankheitsverlauf schützt.“ Das Durchschnittsalter der Intensivpatienten liegt bei 60 Jahren.

Die statistischen Eckdaten für Salzburg im Überblick:

  • 1.697 aktiv infizierte Personen
  • 7-Tage-Inzidenz: 187,8
  • 47 Covid-Patienten im Spital, davon 18 auf Intensivstation
  • Bisher gesamt 786 gemeldete Todesfälle
  • 102.253 Infektionen bis dato gesamt
  • Reproduktionszahl 0,86
  • Derzeit befinden sich in Salzburg rund 1.170 Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 25.05.2022 um 02:36 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/corona-zahlen-in-salzburg-steigen-wieder-114757972

Kommentare

Mehr zum Thema