Jetzt Live
Startseite Salzburg
Statistik

Corona-Zahlen in Salzburg weiter rückläufig

16 Erkrankte auf Intensivstationen

symb_maske symb_coronavirus symb_corona Pixabay
Die Tendenz der Corona-Zahlen in Salzburg ist weiter rückläufig. (SYMBOLBILD)

Im Bundesland Salzburg setzt sich die leicht rückläufige Tendenz bei den mit Covid-19 infizierten Personen weiter fort. Waren am Sonntag vor einer Woche noch 1.682 aktive Fälle bekannt, sank die Zahl bis heute, Sonntag, auf 1.172.

In den vergangenen 24 Stunden wurden 45 Menschen zusätzlich positiv auf Covid-19 getestet. Die Zahl der aktiv infizierten Personen sank von Samstag auf Sonntag um 59 Fälle auf 1.172, teilte das Land Salzburg mit.

Tennengau weiter Sorgenkind

Die meisten aktiv infizierten Personen gibt es derzeit mit 299 im Tennengau, gefolgt vom Flachgau mit 291 und der Stadt Salzburg mit 273 Fällen. Schlusslicht ist der Lungau mit derzeit 37 aktiv Infizierten. Für die Tennengauer Bezirkshauptstadt Hallein und die benachbarte Gemeinde Oberalm gelten noch bis 16. Mai Ausreisebeschränkungen. Die Orte dürfen nur mit negativen Coronatest verlassen werden.

Sieben-Tages-Inzidenz nach Bezirken:

  • Stadt Salzburg 91
  • Flachgau 68
  • Tennengau: 225
  • Pongau: 113
  • Pinzgau: 66
  • Lungau: 114

     

64 Corona-Erkrankte im Spital, 16 auf der Intensivstation

Im Bundesland Salzburg befanden sich am Sonntag 64 Covid-19-Patienten im Spital, 16 davon auf der Intensivstation betreut. Es gab von Samstag auf Sonntag in Salzburg keine weiteren Todesfälle.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 19.06.2021 um 08:59 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/corona-zahlen-in-salzburg-weiter-ruecklaeufig-103555540

Kommentare

Mehr zum Thema