Jetzt Live
Startseite Salzburg
5. Fall in 5 Tagen

Coronavirus: Neuer Verdachtsfall in Salzburg

31-Jährige über Taiwan nach Neuseeland gereist

CORONAVIRUS - ERSTER VERDACHTSFALL IN SALZBURG UNIKLINIKUM =.jpg APA/VERA REITER
Der Salzburger wurde auf der Isolierstation der Unikilikums aufgenommen.

Nachdem sich in der Vorwoche vier Coronavirus-Verdachtsfälle in Salzburg als negativ herausgestellt hatten, gibt es jetzt einen neuen Verdachtsfall. Eine 31-jährige Salzburgerin ist am frühen Dienstagnachmittag in das Uniklinikum Salzburg gebracht worden.

Einem Kliniksprecher zufolge war sie am 7. Jänner von Taiwan nach Neuseeland gereist. Am 26. Jänner trat sie die Rückreise aus Neuseeland an. "Auf dem Rückflug traten Atemwegsbeschwerden auf", sagte der Sprecher zur APA.

Update zu Coronavirus: Heute wurde kurz vor 14 Uhr eine 31-Jährige Frau aus dem Salzburger Zentralraum als fünfter...

Gepostet von Uniklinikum Salzburg - SALK am Dienstag, 4. Februar 2020

Salzburgerin auf LKH-Isolierstation

Die Frau aus dem Salzburger Zentralraum wurde aus Sicherheitsgründen auf die Isolierstation der dritten Medizin des Uniklinikums aufgenommen. Ob sie sich tatsächlich mit dem Virus infiziert hat, muss noch abgeklärt werden. Dazu wurde eine Blut- und Harnprobe nach Wien geschickt. Sobald das Ergebnis vorliegt, werde man darüber informieren, erklärte Kliniksprecher Wolfgang Fürweger. Die Patientin zeige derzeit Symptome wie Husten. Der gesundheitliche Zustand sei derzeit nicht ernst.

Rettungswagen für Infektionsfälle ausgerüstet

Nach ihrer Rückkehr hatte die Salzburgerin die bundesweite Hotline der telefonischen Gesundheitsberatung "Wenn's weh tut! 1450" angerufen. Nachdem sie ihre Symptome geschildert hatte, wurde ein Rettungswagen zu der Frau geschickt. Das Fahrzeug war speziell für Infektionsfälle ausgestattet und führte auch Schutzkleidung mit. Die Frau wurde zunächst auf die internistische Notaufnahme gebracht und "und dort sofort separiert", erläuterte der Kliniksprecher.

Eine Probe auf Influenza-Verdacht sei im Labor des Spitals in nicht einmal zwei Stunden analysiert worden, sagte Fürweger. Weil das Ergebnis negativ gewesen sei, bestehe ein Verdacht auf Infektion mit dem Coronavirus. Deshalb wird die Patientin derzeit auf der Isolierstation betreut.

Coronavirus: Bisherige Verdachtsfälle in Salzburg negativ

In der Vorwoche hat es in Salzburg vier Verdachtsfälle gegeben, die sich schließlich alle als negativ herausgestellt haben. Die vier Personen standen ebenfalls im

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 04:27 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/coronavirus-neuer-verdachtsfall-in-salzburg-82987267

Kommentare

Mehr zum Thema