Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

Das sind die beliebtesten Marken der Österreicher

Zu welchen Marken fühlen sich die Österreicher hingezogen? (Symbolbild) dpa/Oliver Berg
Zu welchen Marken fühlen sich die Österreicher hingezogen? (Symbolbild)

Mit welchen Marken fühlen sich die Österreicher am engsten verbunden? Dieser Frage ging eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Marketagent.com nach. Sie haben in 25.000 Interviews untersucht, mit welcher Marke die Österreicher am meisten sympathisieren. Angeführt wird das Feld von der Supermarktkette Hofer.

25.000 Personen wurden zu ihrem Verhältnis zu 1.000 Marken um Auskunft gebeten. Die umfangreiche Studie sollten zeigen, welche Marken im Alltag der Österreicher präsent sind. Für die Umfrage wurden Österreicher zwischen 14 und 69 Jahren mit Hilfe von Online-Interviews befragt.

Am häufigsten kreuzt sich unser Weg mit Hofer

Wie oft denken die Österreicher eigentlich an eine Marke? Wenn es um österreichische Lebensmittelhändler geht, dann lautet die Antwort wohl „sehr oft“, denn unter den Top Fünf der präsentesten Marken in Österreich finden sich gleich vier Supermärkte wieder. Angeführt wird das Feld dabei von Hofer (87,0 Prozent) und Spar (85,8 Prozent). Aber auch Eurospar (80,5 Prozent) und Billa (78,7 Prozent) sind Marken, mit denen wir in unserem Alltag häufig in Berührung kommen. Darunter schummelt sich lediglich der ORF mit 82,1 Prozent auf Platz Drei.

Milka und Manner unter beliebtesten Marken

In Punkto Sympathie zeigt sich ein etwas bunterer Mix. Zwar lässt sich auch hier Hofer mit 84,0 Prozent nicht von der Spitze vertreiben, der nächste Supermarkt lässt aber ein paar Ränge auf sich warten. Vielmehr belegen Milka (81,4 Prozent) und Tempo (80,8 Prozent) die Plätze zwei und drei. Die heimische Traditionsmarke Manner schafft es auf Rang vier (79,6 Prozent), ehe mit Spar erneut ein Lebensmittelhändler in das Ranking einzieht (78,6 Prozent).

Wikipedia und Samsung faszinieren

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei und so führt Hofer auch das Feld der faszinierendsten Marken an (72,1 Prozent). Nicht weit dahinter findet sich mit 70,3 Prozent Wikipedia wieder. Dass wir dem Süßen nicht ganz abgeneigt sind beweisen die beiden Süßwarenhersteller Milka und Manner auf den Plätzen drei und vier (70,2 Prozent und 69,5 Prozent). Rang fünf belegt Samsung mit 66,1 Prozent.

Wenn es um die relevantesten Marken im Alltag geht, wird das Bild wieder von heimischen Supermarktketten geprägt: Hofer darf sich mit 80,7 Prozent und einem bemerkenswerten Abstand als relevanteste Marke der Österreicher bezeichnen. Mit 71,6 Prozent schafft es Eurospar auf Platz zwei, vervollständigt wird das Stockerl von Wikipedia mit 70,7 Prozent. Maestro und Spar belegen den vierten und fünften Rang.

Männer und Frauen bevorzugen unterschiedliche Marken

Lässt man nun die Präsenz einer Marke, die Sympathie, die Markenfaszination und die persönliche Relevanz in eine Gesamtbewertung einfließen, gibt zu guter Letzt ein Index Aufschluss darüber, wie sehr die Österreicher sich mit einer Marke verbunden fühlen. Wenig überraschend führt dabei Hofer das Feld mit einem Index von 80,5 an und lässt Milka (75,8) und Spar (75,5) hinter sich.

Doch wie sieht das Ranking aus, wenn man Herrn und Frau Österreicher getrennt voneinander befragt? Ein wenig Klischee darf beim Blick auf die Ansichten der beiden Geschlechter natürlich nicht fehlen und so beweisen Männer ihre technische Affinität und ranken Samsung auf Platz drei (hinter Hofer und Spar). Bei den Frauen hat sich die Drogeriemarktkette dm knapp aber doch den ersten Platz erkämpft und lässt Hofer hinter sich. Mit Dr. Oetker hat es eine weitere Traditionsmarke ganz nach vorne geschafft und belegt Platz vier bei den Damen.

 

 

Aufgerufen am 14.12.2018 um 10:17 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/das-sind-die-beliebtesten-marken-der-oesterreicher-60322993

Kommentare

Mehr zum Thema