Jetzt Live
Startseite Salzburg
Erholung trotz Corona-Krise

Das sollt ihr bei eurer Urlaubsplanung beachten

Expertin gibt Tipps für die Salzburger

Strand, Sandstrand, Meer, urlaub, Sommer, Sonne, SB Pixabay/CC0
Im Sommer wächst bei vielen die Sehnsucht nach Strand und Meer (SYMBOLBILD).

Die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut, das Rauschen des Meeres im Ohr, den Sandstrand vor Augen: Der Sommer naht – und mit ihm auch die Sehnsucht nach Urlaub. Worauf man bei der Urlaubplanung in Corona-Zeiten achten muss, welche Reiseziele sinnvoll sind und wann man buchen sollte, erklärt die Branchensprecherin der Salzburger Reisebüros, Petra Stranger, im Gespräch mit SALZBURG24.

Die Urlaubsplanung wird in diesem Sommer durch die Corona-Krise mitbestimmt. Eine freie Wahl der Destination gibt es heuer nicht, es gilt sich daran zu orientieren, welche Länder ihre Grenzen geöffnet haben und welche Flüge die Airlines anbieten. Österreichs Hotellerie, die seit vergangenen Freitag wieder geöffnet hat, wirbt daher um einheimische Urlauber.

Reiselust der Salzburger steigt

Gedanken machen sich die Österreicherinnen und Österreicher nämlich derzeit sehr wohl über ihren Sommerurlaub, bestätigt Stranger, die das gleichnamige Reisebüro in St. Johann im Pongau führt: „Wir haben seit gut zwei Wochen wieder vermehrt Anfragen.“ Einen großen Run auf die Reisebüros gebe es aber nicht. Der Reiseveranstalter Tui hat so sämtliche Reisen bis 21. Juni abgesagt.

Italien und Spanien öffnen Grenzen

„Natürlich wollen unsere Kunden wissen, wohin man zu welchem Zeitpunkt wieder reisen kann, welche Destinationen wieder angeflogen werden“, weiß die Expertin. Dabei sind die Reiseveranstalter von den Grenzöffnungen abhängig. Italien will ab 3. Juni die Einreise für EU-Bürger wieder ermöglichen, ohne dass diese danach in Quarantäne müssen. Spanien plant, seine Grenze für Touristen ab 1. Juli zu öffnen.

 

Urlaubsziele im Corona-Sommer

Auch Stranger spürt, dass wieder Bewegung in den Reiseverkehr kommt: „Wir haben in unserem System bereits wieder Flüge, die buchbar sind. Die AUA fliegt zum Beispiel ab 15. Juli einige Destinationen in Griechenland an.“ Welche Corona-Maßnahmen – neben Mundschutz für Passagiere – im Flugzeug zum Tragen kommen, seien noch offen. „Die große Frage stellt sich vor allem bei Charterflügen, wo man mitunter beengt sitzt.“

Mögliche Urlaubsdestinationen sind für Stranger heuer Kroatien, Slowenien und Griechenland, das geringe Infektionszahlen hatte. „Ich denke, bei Italien sind viele noch zurückhaltend.“ Dazu sei es denkbar, dass große Hotelanlagen gegenüber kleinere Unterkünfte das Nachsehen haben.

Zu wenige Informationen

Eine konkrete Urlaubsplanung ist mit dem derzeitigen Stand für die Expertin jedoch schwierig: „Wir haben bislang zu wenig Vorgaben über Grenzöffnungen.“ Sie hofft, dass die Regierung am Mittwoch weitere Details zur Grenzöffnung verkündet.

Weil ein Urlaub im Ausland derzeit noch im viel Unsicherheit verbunden ist, warten viele noch ab, berichtet die Expertin: „Einige haben ihre Kreuzfahrten einfach um ein Jahr verschoben. Andere wiederum haben umgebucht und sich für einen Österreich-Urlaub entschieden.“

Hotellerie wirbt für Urlaub in Österreich

Die heimische Hotellerie habe ihr Möglichstes getan, um Urlauber auch in diesem Sommer anzulocken: „Es wurden viele Änderungen eingeführt. Man achtet darauf, dass beim Check-In keine Warteschlangen entstehen,  es werden Desinfektionsspender aufgestellt, in den Restaurants gibt es mehr Platz zwischen den Tischen, dazu gibt es kein Buffet“, weiß die Expertin. Aktuell gebe es in der heimischen Hotellerie und Gastronomie was die Zahlen betrifft, aber noch Luft nach oben.

 

Tipps für die Urlaubsplanung

Was rät die Expertin also allen Urlaubsplanern? Ein Aufenthalt in der Heimat sei heuer in jedem Fall eine Alternative: „Österreich ist ein wunderschönes Land mit ausgereifter Hotellerie und sehr guter Küche.“ Ansonsten kommt vieles auf den Reisetermin an: „Wer im Winter verreisen will, kann schon jetzt buchen.“ In anderen Fällen lohnt es sich, abzuwarten: „Ich bin optimistisch, dass geplante Urlaube im August oder September möglich sein können.“

(Quelle: SALZBURG24)

Whatsapp

Aufgerufen am 11.07.2020 um 08:37 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/das-solltet-ihr-bei-eurer-urlaubsplanung-beachten-88365892

Kommentare

Mehr zum Thema