Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

Drei Auffahrunfälle auf der A10: Rettungsgasse funktioniert

Insgesamt drei Auffahrunfälle mit stark beschädigten Fahrzeugen ereigneten sich am Dienstag innerhalb weniger Minuten auf der Tauernautobahn  A10  im Knoten Salzburg-West.

Zunächst war ein Schwede mit einem anderen Fahrzeug kollidiert. Noch während die Autobahnpolizei diesen Unfall aufnahm, krachte es im Stau zweimal hintereinander. Keiner der Beteiligten erlitt Verletzungen. Der linke Fahrstreifen war durch die Unfallfahrzeuge blockiert, es ergaben sich im Feierabendverkehr sofortige Rückstauungen.

Lob von den Einsatzkräften für die Autofahrer

Da die Bildung einer Rettungsgasse einwandfrei funktionierte, konnten die Einsatzkräfte und Abschleppfahrzeuge problemlos die Unfallstelle erreichen. Die Fahrbahn konnte auch deswegen innerhalb einer Stunde geräumt werden. Ein Rettungswagen des bayerischen Roten Kreuzes, der auf einem Notfalleinsatz nach Berchtesgaden unterwegs war, profitierte von der Rettungsgasse und konnte den fast drei Kilometer langen Rückstau problemlos passieren. (Aktivnews)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.05.2021 um 01:35 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/drei-auffahrunfaelle-auf-der-a10-rettungsgasse-funktioniert-59324236

Kommentare

Mehr zum Thema