Jetzt Live
Startseite Salzburg
Entzündung der Hirnhäute

Kinder nach Zeckenstichen in Salzburger Spital

Landeskliniken rufen zur FSME-Impfung auf

symb_zecke PIXABAY
Vier Kinder in Salzburg sind derzeit an FSME erkrankt. (SYMBOLBILD)

Vier Kinder sind in Salzburg derzeit an FSME erkrankt. Drei von ihnen sind noch stationär in Behandlung, informierten die Salzburger Landeskliniken (SALK) am Mittwoch. Sie fordern Eltern dazu auf, ihre Kinder mit einer Impfung zu schützen.

Erkrankt sind vier Buben zwischen drei und 13 Jahren. "Drei davon sind noch stationär in Behandlung und haben eine nachgewiesene Hirnhautentzündung", berichtet Oberarzt Neil Jones, Infektiologe an der Uniklinik für Kinder- und Jugendheilkunde. "Diese Kinder leiden wirklich – sie brauchen intravenöse Schmerztherapie und Fiebermedikamente."

 

Interview mit Christian Bsteh, Neurologe, Arzt, Arztpraxis, SALZBURG24 / Marcel Wurzer
"Es gibt nur eine vernünftige Maßnahme: Impfen! Die FSME-Impfung ist unproblematisch und sehr sicher in der Durchführung sowie im Bezug ihrer Wirksamkeit", erklärt Neurologe Bsteh.

Salzburger Arzt über Zecken, FSME und Borreliose

Um Zecken – die klitzekleinen linsenförmigen Parasiten mit acht Beinen – ranken sich zahlreiche Mythen und Fehlinformationen. Wir haben mit Dr. Christian Bsteh über mögliche gesundheitliche Risiken …

Salzburger Landeskliniken rufen zum Impfen auf

Was den Experten alarmiert: Keines der vier Kinder war vollständig, sprich gegen FSME geimpft. Dabei schütze eine Impfung nicht nur vor einer Infektion, sondern auch vor möglichen Spätfolgen. Teilweise würden Kinder und Jugendliche nach Monaten oder Jahren noch an Konzentrationsschwierigkeiten, Kopf- und Rückenschmerzen und Erschöpfung leiden. Einige müssten deswegen sogar Schuljahr wiederholen. „Eine vollständige Impfung ist ein effektiver Schutz gegen FSME. Wir rufen alle Eltern auf, ihre Kinder jetzt impfen zu lassen“, so Jones.

Heuer "starkes Zeckenjahr"

Auch Erwachsene können an FSME erkranken, weiß Prof. Richard Greil, Infektiologe und Vorstand der Uniklinik für Innere Medizin III. "Heuer ist ein starkes Zeckenjahr. Früher war FSME ein regionales Problem. Heute ist die Infektion weit verbreitet. Ich empfehle daher auch dringend den Erwachsenen, sich gegen FSME impfen zu lassen."

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 25.06.2022 um 02:31 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/drei-kinder-nach-zeckenstichen-in-salzburg-im-spital-123134257

Kommentare

Mehr zum Thema