Jetzt Live
Startseite Salzburg
20-Jähriger angezeigt

Drogenlenker ohne Führerschein auf A1 gestoppt

Autofahrer wollte Richtung Deutschland fliehen

Polizei, Kontrolle, Verkehr, Polizeikontrolle, SB APA/BARBARA GINDL
Ohne Führerschein ist ein Drogenlenker gestern auf der A1 unterwegs gewesen. (SYMBOLBILD)

Gestern Abend ist eine Zivilstreife der Salzburger Polizei auf der A1 (Westautobahn) auf den 20-Jährigen aufmerksam geworden. Grund war ein defektes Rücklicht. Das war aber das geringste Problem des Pkw-Lenkers.

Die Beamten bemerkten, dass das am Pkw montierte Kennzeichen als gestohlen gemeldet war. Einer ersten Aufforderung zur Nachfahrt kam der Österreicher vorerst nach, so die Salzburger Polizei in einer Aussendung. 

20-Jähriger wollte sich auf A1 aus dem Staub machen

Bei der nächstgelegenen Autobahnabfahrt ist er jedoch nicht stehen geblieben und fuhr auf der Autobahn weiter in Richtung Deutschland. Unmittelbar vor der Grenze zu Deutschland konnte der 20-Jährige dann aber angehalten werden.

Drogenlenker fährt ohne Führerschein

Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der Lenker keinen Führerschein besitzt, da ihm dieser bereits abgenommen worden war. Weiters verlief ein Drogentest positiv auf Cannabis, weshalb durch den hinzugezogenen Amtsarzt die Fahruntauglichkeit festgestellt wurde. 

Das Auto soll der Lenker zuvor von einem Freund geliehen haben. Die Entwendung des Kennzeichens und den Suchtmittelkonsum hat der Mann laut Polizei zugegeben. Der 20-Jährige wird sowohl bei der Staatsanwaltschaft Salzburg sowie bei der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde angezeigt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 26.02.2021 um 01:36 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/drogenlenker-ohne-fuehrerschein-auf-a1-unterwegs-97717645

Kommentare

Mehr zum Thema