Jetzt Live
Startseite Salzburg
Trendsport

E-Biker erobern Salzburgs Berge

Tipps für sicheres Fahren

E-mountainbike, pedelec, Bike, Mountainbike, SB pixabay.com
Im Bundesland Salzburg gibt es zahlreiche ausgewiesene Mountainbike-Strecken. (SYMBOLBILD)

Mit einem E-Bike können nicht nur Wege im Stadtgebiet rasch zurückgelegt werden, sondern die Pedelecs – Pedal Electric Cycles – erobern auch immer häufiger unsere Berge. Das Bundesland Salzburg ist bereits auf den Trend aufgesprungen. Die neuen Möglichkeiten bergen aber auch Gefahren, vor allem für unerfahrene Radsportler.

Von den im Vorjahr in Österreich rund 150.000 gekauften E-Bikes waren immerhin 63.000 E-Mountainbikes. Das geht aus aktuellen Zahlen des Verbandes der Sportartikelerzeuger und Sportausrüster Österreichs (VSSÖ) hervor.

 

Höchste E-Bike-Tankstelle auf 2.450 Meter

Die Tourismusregion Salzburger Land listet derzeit insgesamt 178 E-Bike-Ladestationen im Bundesland auf. Diese sind sowohl in den Ortszentren zu finden, als auch bei zahlreichen Almhütten. Die wohl höchste E-Bike-Tankstelle befindet sich auf 2.450 Meter Seehöhe beim Restaurant Gletschermühle im Alpincenter am Kitzsteinhorn.

Es gibt des Weiteren unzählige ausgewiesene E-Mountainbike-Strecken oder gar geführte Touren. So beispielsweise im Hochkönig-Gebiet um Maria Alm, Dienten und Mühlbach. Seit nunmehr sieben Jahren hat man sich dort auf E-Mountainbiking-Angebote spezialisiert – und scheint damit zu punkten. Der Verleih von Pedelecs sei in den letzten drei Jahren um mehr als 400 Prozent angestiegen, heißt es vom Hochkönig-Tourismusbüro in Maria Alm auf SALZBURG24-Anfrage.

Abfahrt oft schwieriger als Bergfahrt

Die Leih-Bikes seien vor allem für Neulinge interessant. Vier Mal pro Woche bieten Guides geführte Touren auf die Berge an. Gerade unerfahrene Biker, die mit einem Pedelec besser auf den Berg kommen, stehen dann allerdings bei der Abfahrt oft vor Schwierigkeiten. Nicht nur das ungewohnte Gelände, sondern auch das Gerät selbst birgt Herausforderungen.

Das liege vor allem am anderen Fahrverhalten von E-Bikes, erklärt Renate Eschenlohr vom ARBÖ Salzburg im S24-Gespräch. Durch das höhere Gewicht hat ein Pedelec einen tieferen Schwerpunkt. Es verhält sich dadurch in Kurven anders und der Bremsweg wird verlängert. Bei Bergtouren müsse zudem das Gewicht des Rucksacks ebenfalls mitbedacht werden.

Tipps fürs E-Mountainbiken

Auch wenn es keine Helmpflicht gibt, ist es sehr ratsam einen aufzusetzen. Allein wegen der höheren Fahrgeschwindigkeit steigt das Unfallrisiko. Viele E-Bikes haben eine Anfahr- und Schiebehilfe, die auf Knopfdruck auf bis zu sechs km/h beschleunigt. Das Anfahren am Berg wird dadurch erleichtert, genauso wie auf längeren Schiebestrecken.
Bergauf sollte sitzend in kleinen Gängen angefahren werden, die Trittfrequenz liegt dabei zwischen 80 und 90 Umdrehungen pro Minute. Bei stehendem Fahren im Wiegetritt schiebt der Motor unregelmäßig an, was zu einem Kraftverlust führen kann. Wenn es sehr steil wird, also auch am besten mit dem Gesäß ganz nach vorne auf den Sattel rutschen, die Ellenbogen anlegen und mit den Schultern Richtung Lenker bewegen.

Wie fahre ich mit dem E-Bike in Kurven?

Bergab geht der Blick immer in die Kurve, der Körper-Schwerpunkt bleibt dabei zentral über dem Zweirad. Der Schwerpunkt des Körpers sollte nach oben verlegt werden, weil das Vorderrad bei falscher Bremstechnik blockieren oder wegrutschen kann. In der Kurve sollte stark mit der Rückbremse abgebremst werden, um beim Rausfahren schließlich wieder zu beschleunigen.

Tipps zum Akku-Laden

Damit der Motor des E-Bikes unterstützend eingreifen kann, muss das Rad zuerst manuell in Gang gebracht werden. Die Motorunterstützung ist beim Treten auf maximal 25 km/h beschränkt. Um euren E-Bike-Akku zu schonen und die Reichweite zu erhöhen, solltet ihr – wenn möglich – mit der kleinstmöglichen Stufe fahren. In Pausen kann auch nachgeladen werden. HIER findet ihr eine Auflistung der Ladestationen in den Salzburger Bergen.

(Quelle: SALZBURG24)

Whatsapp

Aufgerufen am 25.08.2019 um 06:32 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/e-mountainbiker-erobern-salzburgs-berge-74588536

Kommentare

Mehr zum Thema