Jetzt Live
Startseite Salzburg
Bahnstrecke total gesperrt

Einschränkungen im Salzburger Nahverkehr

Behinderungen ab Montagvormittag

Nahverkehr Flachgau, Lokalbahn, ÖBB Horak
Wegen des Ausfalls der Regionalzüge werden in den S-Bahnen mehr Fahrgäste erwartet.

Wegen einer Totalsperre auf der Bahnstrecke zwischen Schärding und Passau kommt es ab Montag auch zu Einschränkungen im Salzburger Nahverkehr. Es stehen nicht genügend Trassen zur Verfügung, heißt es seitens den ÖBB. Davon betroffen sind die stündlichen Regionalzugverbindungen zwischen der Landeshauptstadt und Straßwalchen (Flachgau).

Salzburg, Straßwalchen

Aufgrund des Umleitungsverkehrs für internationale Züge stehen auf der zweigleisigen Weststrecke im Flachgau nicht genügend Trassen zur Verfügung. Das teilten die ÖBB in einer Aussendung mit.

Im Zeitraum zwischen kommenden Montag und 24. Juli entfallen deshalb werktags jeweils nach der Hauptverkehrszeit am Morgen (ab 9 Uhr) in beiden Richtungen die stündlichen Regionalzugverbindungen zwischen der Stadt Salzburg und Straßwalchen.

Mehr Fahrgäste in S-Bahnen

Die Linie S2 zwischen Salzburg und Linz sowie die Regionalexpresszüge zwischen Freilassing in Bayern und Braunau (OÖ) verkehren ohne Einschränkungen. Auch Fernverkehrszüge seien nicht betroffen, teilten die ÖBB mit. Für die ausfallenden Nahverkehrszüge werde für den Anschluss an die Railjet-Verbindungen in Neumarkt-Köstendorf im Bereich zwischen Seekirchen und Straßwalchen ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Die Beförderung von Fahrrädern ist in den Bussen nicht möglich. Ebenso können Anschlussverbindungen nicht sichergestellt werden. Die ÖBB rechnen insgesamt mit einem erhöhten Fahrgastaufkommen.

(Quelle: SALZBURG24)

Whatsapp

Aufgerufen am 24.07.2019 um 02:39 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/einschraenkungen-im-salzburger-nahverkehr-bahnstrecke-zwischen-schaerding-und-passau-gesperrt-73329070

Kommentare

Mehr zum Thema