Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

Erste Sommertouristen in Salzburg

Zufriedene Gesichter in den Tourismusverbänden Salzburgs: Der sich langsam verabschiedende Winter war einer der allerbesten und auch die Osterferien verheißen Gutes.

Dank der seit Wochen milden Temperaturen tummeln sich da und dort schon erste "Sommerurlauber", die bereits zum Golfschläger greifen oder sich aufs Fahrrad schwingen.

"Einer der besten Winter-Saisonen"

"Es schaut sehr gut aus, es wird sicher eine der besten Saisonen", so Leo Bauernbeger, der Geschäftsführer der Salzburger Land Tourismus GmbH (SLTG), dem das Wort "Rekord" im APA-Gespräch noch nicht über die Lippen kommen will. Die Zahlen sprechen jedenfalls für sich: Bis Ende Februar liegt das Bundesland mit über 10,1 Mio. Übernachtungen um 4,4 Prozent über dem vergangenen Winter, der nach 2007/08 der zweitbeste in der Geschichte war. Und ein Rundruf in den Regionen lässt auch für die Karwoche noch einiges erwarten. Eine Bettenauslastung von 80 bis 85 Prozent erwartet beispielsweise Mario Siedler, der Direktor des Tourismusverbandes Obertauern, für die kommende Woche. Dank seiner Höhenlage ist der Ort zwar viel Betrieb zu Ostern durchaus gewöhnt, für heuer rechnet Siedler trotzdem mit einer Buchungssituation "im oberen Drittel" der langjährigen Ergebnisse.

Oster-Touorismus boomt

In Saalbach-Hinterglemm werden in der Karwoche nach Schätzungen des obersten Tourismuschefs Wolfgang Breitfuß zwei von drei Gästebetten belegt sein, das wären immerhin rund 12.000 der insgesamt 18.000. Nach den Feiertagen allerdings "geht schön langsam die Luft aus". Auch wenn noch alle Lifte in Betrieb und alle Abfahrten offen seien, sei zu Ostern die Konkurrenz zu den wenigen höher gelegenen Skigebieten vorhanden. "Wir begegnen dem mit mehr Preisaggressivität." Das heißt, mit speziellen Angeboten und Packages wird um jeden Kunden gekämpft. Breitfuß spricht von Preisen 40 Prozent unter dem Normalniveau. "Für den Hotelier ist das immer noch besser als leere Zimmer, da geht es um die Masse."

Aktionen im März

Auch in der Salzburger Sportwelt (die Region rund um Flachau, Wagrain, St. Johann) wird bereits seit Mitte März mit Aktionen - vor allem für Kinder und Jugendliche - um jeden Gast gebuhlt. Geschäftsführer Gerhard Wolfsteiner rechnet damit, dass in den Osterferien noch jedes zweite der 35.000 Gästebtten belegt sein wird. Keine Zahlen nennt hingegen Renate Ecker, Tourismus-Chefin der Region Zell am See/Kaprun. Die Nachfrage für Ostern bezeichnet sie als "gut", den bisherigen Saisonverlauf sogar als "phänomenal". Ähnlich wie Obertauern kann es sich diese Region dank des Gletschers am Kitzsteinhorn erlauben, erst nach den Osterferien mit Aktionen auf Kundenfang zu gehen.

Sommerurlauber im Anmarsch

Während also in den Skigebieten noch um jedes Zehntelprozent gekämpft wird, strömen bereits die ersten "Sommerurlauber" ins Land, die üblicherweise erst im späteren Frühjahr anreisen. Vor allem Golf- und Rad-Touristen seien bereits da, berichtet Bauernberger. "Fast alle Golfplätze haben bereits offen. So mancher geht am Vormittag noch bei hervorragenden Bedingungen auf die Piste und ist dann am Nachmittag auf dem Golfplatz zu finden."
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.04.2021 um 07:31 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/erste-sommertouristen-in-salzburg-59327080

Kommentare

Mehr zum Thema