Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

Fahrzeugbrand im Flachgau: Westautobahn gesperrt

Wegen eines Fahrzeugbrandes ist die Westautobahn am Samstag im Flachgau in Fahrtrichtung Wien eine dreiviertel Stunde lang gesperrt worden.

Gegen 9.30 Uhr schlugen kurz vor der Ausfahrt Thalgau Flammen unter einem Pkw mit deutschem Kennzeichen hervor. Die 50 Jahre alte Lenkerin konnte ihr Auto noch rechtzeitig auf den Pannenstreifen steuern und aus dem brennenden Wagen flüchten. "Sie wurde nicht verletzt", sagte Walter Scharinger von der Autobahnpolizei Anif zur APA.

Eine Insassin eines anderen Fahrzeuges hatte den Brand beobachtet und per Handy die Polizei alarmiert. 48 Feuerwehrleute des Löschzuges Unterndorf aus Thalgau löschten die Flammen. "Der Wagen ist total ausgebrannt", berichtete Scharinger. Die Sperre der A1 wurde gegen 10.15 Uhr wieder aufgehoben.

Wegen des Endes der Winterferien in Bayern verursachte der Rückreiseverkehr auf der Tauern- wie auch auf der Westautobahn in Salzburg weitere Verkehrsbehinderungen. Vom Knoten Bischofshofen im Pongau bis zur Staatsgrenze am Walserberg (Flachgau) bildete sich ab dem Vormittag aufgrund der Überlastung zähflüssiger Verkehr. Vor allem ab Golling (Tennengau) musste die Blechkolonne immer wieder stehen bleiben. Nach Angaben des ÖAMTC war im angrenzenden Bad Reichenhall auf der deutschen Autobahn A8 in Richtung München ein Unfall passiert. Der Rückstau reichte bis nach Salzburg zurück. (APA)
(Quelle: S24)

Whatsapp

Aufgerufen am 24.08.2019 um 01:07 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/fahrzeugbrand-im-flachgau-westautobahn-gesperrt-59183386

Kommentare

Mehr zum Thema