Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

Favorit verspätet sich – Prominente Nachnennung

Der am Sonntag stattfindende Salzburg Marathon gestaltet sich schon vor Beginn spannend. Einer der Favoriten Kenneth Korir wird aufgrund von Flugschwierigkeiten erst später ankommen und unter den Nachnennungen befinden sich äußert prominente Laufgrößen wie etwa Vorjahressiegerin Risper Kimayo.

Technische Schwierigkeiten des Flugzeuges in dem Kenneth Korir saß, sorgten dafür, dass der kenianische Favorit auf den Marathonsieg nun erst später in Salzburg ankommt. Die Maschine mit dem Kenianer musste kurz nach dem Start in Nairobi wieder umdrehen. Korir wird nun für Samstagvormittag erwartet, dem Start am Sonntag sollte aber nichts im Wege stehen.  Als am Freitag um 14 Uhr die Tore der Salzburg Marathon-Mall öffneten, ließ der erste Ansturm nicht auf sich warten. Neben zahllosen Läuferinnen und Läufern die ihre Startnummer abholten, gab es auch erste Nachnennungen. Die prominentesten Namen: Risper Kimayo und James Munyi Maregu. Vorjahressiegerin Kimayo will ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen, 20 siegte sie mit Streckenrekordzeit von 2:35:05 Stunden. Der 29-jährige James Munyi Maregu soll als Tempomacher fungieren.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.04.2021 um 11:42 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/favorit-verspaetet-sich-prominente-nachnennung-59339026

Kommentare

Mehr zum Thema