Jetzt Live
Startseite Salzburg
Verreist ihr im Sommer?

Heuer kein Stau-Chaos zum Start in Urlaubszeit

Ferien beginnen in Salzburg und fünf Bundesländern

Stau Walserberg FMT-Pictures/FM/Symbolbild
An Österreichs Grenzübergängen kann es zum Ferienbeginn länger dauern.

Wegen der Coronavirus-Pandemie ist heuer vieles anders, auch die Stauprognosen der Autofahrerclubs. Am Freitag und Samstag starten die Sommerferien in Salzburg, Kärnten, der Steiermark, Oberösterreich, Tirol und Vorarlberg sowie Teilen der Niederlande. Entgegen "normaler" Jahre" erwartet der ARBÖ diesmal keine stundenlangen Staus auf den Transitrouten. Was bleibt, sind Grenzwartezeiten.

Davon dürften vor allem die Grenzübergänge zwischen Österreich und Slowenien sowie Slowenien und Kroatien betroffen sein. Verkehrsinfos in Echtzeit findet ihr HIER

 

Wartezeiten an Grenzen zum Ferienstart

In Österreich sind das vor allem der Karawankentunnel auf der Karawankenautobahn (A11) und der Grenzübergang Spielfeld auf der Pyhrnautobahn (A9), die neben dem Loiblpass die einzigen Grenzübergänge für den internationalen Straßenverkehr sind. Auch am Walserberg in Salzburg kann es zu Wartezeiten kommen.

Auf der A11 wird eine Baustelle zeitweise für Blockabfertigung und einen Zeitverlust von bis zu drei Stunden sorgen, befürchtete der ARBÖ.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 18.04.2021 um 04:33 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/ferienstart-in-salzburg-weniger-staus-aber-wartezeit-an-grenze-89865922

Kommentare

Mehr zum Thema