Jetzt Live
Startseite Salzburg
Keine Verschnaufpause

Feuerwehr Lamprechtshausen rückt drei Mal aus

Verkehrsunfälle fordern die Flachgauer Floriani

Zwei Verkehrsunfälle und ein hängengebliebener Lkw beschäftigen am Mittwoch die Lamprechtshausener Feuerwehr (Flachgau).

Lamprechtshausen

Zum ersten Einsatz rückte die Feuerwehr Lamprechtshausen Mittwochnachmittag aus. Ein Sattelzug war auf der Außerfürther Landesstraße (L228) von der Fahrbahn abgekommen und im weichen Erdreich stecken geblieben. Der Lkw blockierte einen Teil der Fahrbahn und musste daher mittels Seilwinde zurück auf die Straße gezogen werden. Die L228 wurde dafür kurzzeitig für den Verkehr gesperrt.

symb_Holztransporter Land Salzburg/Franz Neumayr
(SYMBOLBILD)

Ein Verletzter bei Kreuzungscrash

Kurz darauf forderte ein Verkehrsunfall auf der Lamprechtshausener Bundesstraßte (B156) die Floriani. An einem Kreuzungscrash waren drei Pkw beteiligt. Ein Beteiligter wurde verletzt und musste vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht werden. An den Autos entstand zum Teil Totalschaden, weshalb sie abgeschleppt werden mussten. Trotz wechselseitiger Verkehrsanhaltungen kam es an der Unfallstelle zu erheblichen Behinderungen im Berufsverkehr.

Feuerwehr Lamprechtshausen rückt aus FF Lamprechtshausen
Die FF Lamprechtshausen rückte Mittwoch zu zwei Unfällen und einer Fahrzeugbergung aus.

Kleintransporter von B156 geschleudert

Am Abend ereignete sich auf der B156 bei Arnsdorf erneut ein Verkehrsunfall. Der Löschzug Arnsdorf und die Hauptwache Lamprechtshausen wurden alarmiert. Ein Kleintransporter wurde nach der Kollision mit einem Pkw über die Einfriedung eines Firmengeländes geschleudert, durchbrach den Zaun und drohte abzustürzen. Das Auto wurde von der Feuerwehr mittels Seilwinde gesichert.

Feuerwehr Lamprechtshausen rückt aus FF Lamprechtshausen
Die FF Lamprechtshausen rückte Mittwoch zu zwei Unfällen und einer Fahrzeugbergung aus.

Auch bei diesem Unfall wurde eine Person verletzt und mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gerbracht. Mittels Kran des Abschleppfahrzeuges und der Winde des Rüstfahrzeuges der Feuerwehr konnte der Kleintransporter geborgen werden. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßahmen musste die B156 in Arnsdorf teilweise total gesperrt werden.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 11.04.2021 um 02:17 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/feuerwehr-lamprechtshausen-rueckt-drei-mal-aus-101232553

Kommentare

Mehr zum Thema