Jetzt Live
Startseite Flachgau
Auf Felsen aufgeschlagen

Canyoning-Unfall fordert in Faistenau Schwerverletzten

Bergrettung zieht 30-Jährigen 100 Meter aus Schlucht

Canyoning-Unfall Faistenau BERGRETTUNG SALZBURG
Der Oberösterreicher schlug bei einem Sprung ins Wasser auf den Felsen auf. 

Schwerverletzt wurde am Samstag ein 30-jähriger Oberösterreicher bei einer Canyoning-Tour in der Faistenauer Strubklamm. Er schlug beim Sprung ins Wasser auf Felsen auf.

Faistenau

Einen Schwerverletzten aus Oberösterreich hat die Bergrettung Samstagmittag aus der Strubklamm in Faistenau (Flachgau) gerettet. Der Unfall des 30-Jährigen hatte sich gleich zu Beginn seiner Canyoning-Tour bei einem hohen Sprung ins Wasser ereignet.

30-Jähriger schlägt bei Canyoning auf Felsen auf

Er schlug auf den Felsen auf und erlitt dabei schwere Knieverletzungen. Per Mannschaftsflaschenzug wurde er rund 100 Höhenmeter an einem Seil aus der Schlucht gezogen, berichtete die Bergrettung Salzburg in einer Presseaussendung am Sonntag.

Strubklamm: Rettungsaktion nach Canyoning-Unfall: Rund 20 Bergretter haben am Samstag einen Oberösterreicher aus der...

Gepostet von Bergrettung Salzburg am Samstag, 27. August 2022

Der 30-Jährige wurde erstversorgt und in einer Vakuummatratze in der Universaltrage aus der Schlucht gezogen. Er kam mit der Rettung ins Salzburger Unfallkrankenhaus.

(Quelle: APA/SALZBURG24)

Aufgerufen am 04.12.2022 um 07:33 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/30-jaehriger-bei-canyoning-unfall-in-faistenau-schwer-verletzt-126262207

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Starte die Diskussion.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema