Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

334 Rekruten bei Angelobung in Wals-Siezenheim

334 Rekruten wurden am Freitag in Wals-Siezenheim angelobt. Bundesheer
334 Rekruten wurden am Freitag in Wals-Siezenheim angelobt.

Ein starkes Bekenntnis zum Bundesheer gab es am Freitag von allen Festrednern bei der feierlichen Angelobung von 334 Rekruten in der Schwarzenberg-Kaserne in Wals-Siezenheim.

Die Grundwehrdiener sind Anfang Juli bzw. August bei Verbänden und Dienstellen des Fliegerabwehrbataillons 3, des Pionierbataillons 2, des Führungsunterstützungsbataillons 2 oder des Militärkommandos Salzburg eingerückt. Zahlreiche Besucher und viele Abordnungen ziviler Ortsvereine zeugten von der Integration des Bundesheeres in die Bevölkerung.

Schutz und Hilfe

Salzburgs Militärkommandant, Brigadier Heinz Hufler, dankte den Grundwehrdienern, dass sie mit ihrem Treuegelöbnis versprachen, "Schutz und Hilfe" für die Bevölkerung zu leisten. "Wir alle sind für unser Heimatland verantwortlich, wir alle sollen unseren Beitrag leisten und so bedanke ich mich, sehr geehrte Rekruten, dass sie sich für den Dienst im Bundesheer entschieden haben und somit einen wesentlichen Beitrag zur Sicherheit Österreichs und unserer Bevölkerung leisten", so Hufler.

Burgstaller bei Angelobung

In ihrer Festansprache bekräftigte Landeshauptfrau Gabi Burgstaller, dass das Österreichische Bundesheer einen unverzichtbaren Bestandteil der demokratischen Gesellschaft in Österreich darstelle.

Auch der Bürgermeister von Wals-Siezenheim, Ludwig Bieringer, forderte alle Besucher und Rekruten auf, bei der Abstimmung über die Zukunft des Bundesheeres, im Jänner 2013 ihre Stimme abzugeben.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 02.03.2021 um 11:46 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/334-rekruten-bei-angelobung-in-wals-siezenheim-41705854

Kommentare

Mehr zum Thema