Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

7.830 Euro Verwaltungsstrafe offen: Salzburgerin inhaftiert

Eine 35-jährige Salzburgerin ist am Dienstagabend von Schengenfahnder festgenommen worden, weil sie Verwaltungsstrafen in der Gesamthöhe von 7.830 Euro nicht bezahlt hat.

Sie wurde ins Polizeianhaltezentrum gebracht. Die Frau war gleich mehrmals wegen Alkohols am Steuer erwischt worden. Die Geldstrafe war laut Polizei trotz Mahnungen und Exekutionsversuchen uneinbringlich. Falls die Salzburgerin den Betrag weiterhin nicht aufbringt, muss sie eine Ersatzfreiheitsstrafe von 80 Tagen absitzen.

Salzburgerin in Wohnung festgenommen

Die Beamten der Fahndungsgruppe AGM der Polizeiinspektion Wals-Siezenheim (Flachgau) hielten einen Vorführungsbefehl der Bundespolizeidirektion Salzburg in Händen, als sie die 35-Jährige an ihrer Wohnadresse in der Stadt Salzburg vorfanden. Die Geldstrafe erteilte das Strafamt der Polizeidirektion. Dass Personen wegen nicht bezahlter Verwaltungsstrafen im Gefängnis landen, ist in Salzburg kein Einzelfall. Mehrere Hundert "Schuldner" werden im Jahr ins Polizeianhaltezentrum gebracht. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.04.2021 um 02:24 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/7-830-euro-verwaltungsstrafe-offen-salzburgerin-inhaftiert-59361949

Kommentare

Mehr zum Thema