Jetzt Live
Startseite Flachgau
Feuerwehr im Einsatz

Lkw kollidieren auf A10 in Grödig

300 Liter Diesel treten aus

IMG_20200623_195839.jpg FF Grödig
Rund 300 Liter Diesel traten bei dem Unfall aus.

Auf der Tauernatuobahn (A10) kam es Dienstagabend im Gemeindegebiet von Grödig (Flachgau) zur Kollision zweier Lkw. Dabei traten etwa 300 Liter Diesel aus, die Lenker blieben unverletzt.

Grödig

Zur Kollision zwischen einem 29-jährigen Lkw-Lenker aus Litauen und einem 54-jährigen Lkw-Lenker aus Österreich kam es Dienstagabend im Bereich der Autobahnauffahrt Grödig. Da der 54-Jährige offenbar zu früh auf den Beschleunigungsstreifen auffuhr, kollidierten beide Lkw seitlich, berichtet die Polizei in einer Aussendung.

Lkw kollidieren in Grödig: A10 teilweise gesperrt

Dabei wurde der Dieseltank eines Fahrzeuges so stark beschädigt, dass etwa 300 Liter Diesel austraten und weiter auf die Fahrbahn und den anliegenden Straßengraben flossen. Die Freiwillige Feuerwehr Grödig war zur Beseitigung des Treibstoffs mit 22 Mann im Einsatz. Der Beschleunigungsstreifen und die rechte Fahrspur waren für zwei Stunden gesperrt.

Lenker bleiben unverletzt

Die beiden Lenker wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Durchgeführte Alkotests verliefen negativ.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 11.07.2020 um 10:15 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/a10-in-groedig-kollision-zweier-lkw-89300446

Kommentare

Mehr zum Thema