Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Alkolenker sorgt für Polizeieinsatz in Salzburg und Bayern

Für einen kuriosen Einsatz sorgte ein 75-Jähriger. (Symbolbild) APA/GINDL
Für einen kuriosen Einsatz sorgte ein 75-Jähriger. (Symbolbild)

Kurioser Einsatz für Salzburgs und die bayerische Polizei am Dienstagabend: Alkoholisiert krachte ein betagter Pkw-Lenker auf der Salzburger Straße (B150) zwischen Anif und Grödig (Flachgau) gegen eine Verkehrsinsel. Mit seinem beschädigten Auto fuhr er jedoch weiter und kam erst in Deutschland zum Stehen, informierte die Polizei. Dort kam dann noch ein Bekannter des Unfalllenkers mit ins Spiel. 

Mit seinem Auto touchierte der 75 Jahre alte Fahrzeuglenker eine in der Fahrbahnmitte aufgestellte Verkehrsinsel. Trotz massiver Beschädigung seines Pkw fuhr der Mann einfach weiter in Richtung Grödig – mehrere Fahrzeugteile und Teile der Verkehrstafel lagen verstreut auf der Straße. Ein Zeuge verständigte daraufhin die Polizei.

Auto bleibt hinter Grenze stehen

In weiterer Folge beschädigte der 75-Jährige weitere Autos mit seinem Pkw. Erst auf deutschem Hoheitsgebiet kam der Mann mit seinem Fahrzeug zum Stillstand. Ein mit ihm durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 0,22 Promille, so die Polizei. Ein Bekannter des Unfalllenkers wollte dessen beschädigtes Auto von der Nähe des Grenzpostens abholen.

Alkoholisiert ein Auto abholen

Doch der Mann wirkte auf die bayerischen Beamten offensichtlich alkoholisiert – ein Alkotest ergab einen Wert von 0,8 Promille bei dem 76-Jährigen. Ihn erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot, berichtet die Polizeiinspektion Berchtesgaden.

Aufgerufen am 20.05.2019 um 02:50 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/alkolenker-sorgt-fuer-polizeieinsatz-in-salzburg-und-bayern-58304347

Kommentare

Mehr zum Thema