Jetzt Live
Startseite Flachgau
Anzeigen

Almwirt in St. Gilgen verstößt gegen Corona-Regeln

Polizei erwischt mehrere Leute in Gaststätte

symb_prost, symb_anstoßen, symb_getränke pixabay
Die Polizei in St. Gilgen erwischte die Gäste "dicht gedrängt" beim Trinken. (SYMBOLBILD)

Gegen die geltenden Corona-Maßnahmen hat am Samstag der Wirt einer Almhütte in St. Gilgen (Flachgau) verstoßen. Die Salzburger Polizei ertappte mehrere Gäste dicht gedrängt an einem Tisch sitzend – keiner habe einen Mund-Nasen-Schutz getragen.

Sankt Gilgen

Wie die Polizei am Sonntagmorgen berichtete, bemerkte eine Polizeistreife, dass Gäste in einer Almhütte in St. Gilgen bewirtet werden. Beim Betreten der Gaststätte konnten elf Personen an einem Tisch sitzend und trinkend angetroffen werden, heißt es in der Aussendung.

St. Gilgen: Corona-Verstöße in Almhütte

Demnach habe niemand eine Schutzmaske getragen, außerdem sei der Mindestabstand von zwei Metern nicht eingehalten worden. "Sie saßen alle dicht gedrängt an einem Tisch", so die Polizei.

Alle Gäste wurden von den Beamten des Lokales verwiesen. Zudem werden sie – gemeinsam mit dem 62 Jahre alten Wirt – wegen Verstößen der geltenden Corona-Schutzmaßnahmen angezeigt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 16.05.2021 um 04:43 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/almwirt-in-st-gilgen-verstoesst-gegen-corona-regeln-99139300

Kommentare

Mehr zum Thema