Jetzt Live
Startseite Flachgau
Anthering

Vier Verletzte bei Frontalcrash auf B156

Unfall-Lenker (32) nickte am Steuer ein

Auf der B156 in Anthering im Flachgau ist es Sonntagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Bei der Fronatlkollision zweier Pkw sind vier Menschen teils schwer verletzt worden.

Anthering

Der schwere Crash hat sich heute gegen 7 Uhr auf der B156 in Anthering ereignet. Wie die Polizei Salzburg am Vormittag mitteilte, dürfte ein 32-jähriger Lenker aus Oberndorf (Flachgau) am Steuer eingeschlafen sein. Sein Auto kam auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem Fahrzeug eines 43-jährigen Deutschen.

Vier Verletzte bei Crash in Anthering

Wie das Rote Kreuz berichtet, wurden bei der Frontalkollision insgesamt vier Menschen verletzt. Die 43-jährige Beifahrerin des Deutschen erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus (LKH) Salzburg geflogen. Im Pkw befanden sich auch zwei 14-jährige Mädchen, die von der Rettung mit leichten Verletzungen ins Landeskrankenhaus gebracht wurden. Der Unfalllenker wurde auch leicht verletzt und ins Spital nach Oberndorf eingeliefert. Der Alkotest bei dem 32-Jährigen verlief mit 0,54 Promille positiv, berichtet die Polizei in einer Aussendung. 

B156 zwei Stunden gesperrt

Die B156 war zwischen Oberndorf und Bergheim rund zwei Stunden komplett gesperrt. Die Pkw waren nicht mehr fahrtauglich und mussten abgeschleppt werden.

Im Einsatz standen die Feuerwehren aus Anthering und Nußdorf mit insgesamt 25 Kräften. 


 

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 12.05.2021 um 12:14 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/anthering-frontalcrash-auf-b156-fordert-vier-verletzte-80997427

Kommentare

Mehr zum Thema