Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Aus zwei mach eins: Alpenmilch und Käsehof werden SalzburgMilch

Salzburg24 SalzburgMilch GmbH
Salzburg24

Alpenmilch Salzburg und Käsehof fusionieren ab 1. Juli zur SalzburgMilch GmbH. Im Pressegespräch am Donnerstag präsentierte die neue Geschäftsführung die neue Salzburger Molkerei, zog Bilanz über die erfolgreichen letzten Jahre und stellte die Pläne für die Zukunft vor.

Per 1.7.2013 wird die Käsehof GmbH als übertragende Gesellschaft in die Alpenmilch Salzburg Ges.m.b.H. als aufnehmende Gesellschaft verschmolzen. Gleichzeitig wird die Alpenmilch Salzburg Ges.m.b.H. auf SalzburgMilch GmbH umfirmiert. Sitz der SalzburgMilch GmbH ist in der Stadt Salzburg, die bestehenden Standorte in Seekirchen und Lamprechtshausen werden bis zur Fertigstellung des Käsekompetenzzentrums Lamprechtshausen weitergeführt.

Große Erwartungen in die SalzburgMilch

Wie schon bisher bleibt die wichtigste Molkerei im Bundesland mehrheitlich im Eigentum von Genossenschaften. Drei Genossenschaften halten zukünftig zusammen 58,35% (Milchhof Salzburg 31%, Tauernmilch 12,35%, Käsehof 15%), die bayerische Molkerei MEGGLE in Wasserburg hält 41,65%. Als oberster Eigentümervertreter erläuterte Robert Leitner, Beiratsvorsitzender der Alpenmilch Salzburg und der zukünftigen SalzburgMilch, die Hintergründe zur Entscheidung der Eigentümer zur Fusion und die Erwartungen: „Die vergangenen drei Jahre unserer Partnerschaft zeigten frühzeitig, dass mit Käsehof und Alpenmilch zwei Unternehmen zusammenwachsen, die auch zusammen gehören. Nun ist die Fusion vollbracht und die SalzburgMilch stellt sich mit nunmehr vier Eigentümern der Zukunft."

Die neue Geschäftsführung der SalzburgMilch

Der neuen Salzburger Molkerei SalzburgMilch GmbH wird ab 1.7.2013 eine Doppelspitze vorstehen: Neben dem bisherigen Geschäftsführer Christian Leeb wurde Andreas Gasteiger zum zweiten Geschäftsführer bestellt. Andreas Gasteiger ist seit 2002 in leitenden Funktionen der Alpenmilch Salzburg tätig, zuletzt war er als stellvertretender Geschäftsführer für die Bereiche Produktion, Einkauf und Logistik verantwortlich. Der neuen Geschäftsleitung der SalzburgMilch GmbH gehören weiters die Prokuristen Mag. Werner Moser (Finanz, Buchhaltung, Personal und Recht) sowie Franz Zehentner an, der mit der Projektleitung des Käsekompetenz-Centers in Lamprechtshausen betraut wurde.

2012 – ein erfolgreiches Jahr

Die beiden Salzburger Unternehmen, die seit 2010 eng miteinander verbunden sind, blickten auf erfolgreiche Jahre zurück. Der konsolidierte Umsatz von Alpenmilch Salzburg und Käsehof lag 2012 bei 170 Mio. €. Die Zahl der Beschäftigten lag im Vorjahr bei 289. Rund 3000 Milchbauern lieferten 213,7 Mio kg Milch, beachtenswert dabei ist der hohe Anteil an Spezialmilchsorten (Biomilch, Heumilch, Bio-Heumilch) mit 56%. „Und der Weg ist vorgezeichnet," so Christian Leeb, „wir werden auch in Zukunft unseren erfolgreichen Weg als Spezialmilchmolkerei konsequent fortsetzen." Über 600 verschieden Artikel stellen die beiden Unternehmen her, zahlreiche nationale und internationale Qualitätsauszeichnungen bewiesen auch 2012 wieder die hohe Güte der Salzburger Milch und die große Sorgfalt bei der Verarbeitung in den beiden Betrieben.

Mit Qualität und Investitionen zum Erfolg

Die SalzburgMilch GmbH ist die Spezialitäten-Molkerei in Österreich mit über 100 Mio kg Spezial-Milch. Für 2013 erwartet die Geschäftsleitung einen Anstieg der Milchmenge von etwa 2% und einen aufgrund der Konsolidierungsmaßnahmen gleichbleibenden Umsatz von 170 Mio €. Nach den in den vergangenen sechs Jahren getätigten Investition in Höhe von 40 Mio € werden ab heuer weitere 45 Mio € in die Zukunft des Unternehmens investiert.

Maßgeblicher Erfolgsfaktor der SalzburgMilch ist natürlich auch die vorherrschende Zufriedenheit der Milch liefernden Bauern, die sich nicht zuletzt auch dadurch ausgedrückt hat, dass im vergangenen Milchwirtschaftsjahr KEIN Abgang zu verzeichnen war, jedoch Zugänge von vier verschiedenen Molkereien aus der umliegenden Nachbarschaft.

Neues Käsekompetenz-Center

Der neue Geschäftsführer Andreas Gasteiger informierte ausführlich über die Fortschritte in der Umsetzung des neuen Käsekompetenz-Centers in Lamprechtshausen. Nach einer intensiven Planungsphase wurden bereits alle Gewerke vergeben und mit den Erdbewegungen begonnen. Der Baustart für das Projekt, mit einer geplanten Gesamtinvestition von 45 Mio € die bisher größte und wichtigste Investition in der Geschichte von Alpenmilch Salzburg und Käsehof, ist August 2013. Bereits für Herbst 2014 ist die Fertigstellung geplant. Zu diesem Zeitpunkt werden die Käseproduktionen in den derzeitigen Standorten Lamprechtshausen und Salzburg im neuen Käsekompetenz-Center Lamprechtshausen zusammengelegt, mit entscheidenden logistischen und produktionstechnischen Vorteilen.

Mit neuer Marke in die Zukunft

Die durch die Fusion entstehende neue Salzburger Molkerei wird in Zukunft nicht nur unter neuem Namen fungieren, sondern auch unter einer neuen Marke auftreten: SalzburgMilch. Ab Juli 2013 werden schrittweise alle bisherigen SalzburgerLand und Käsehof Produkte auf diese neue Marke umgestellt. „Mit diesem Schritt setzen wir ein klares Zeichen und verankern uns noch mehr als bisher als DIE neue Salzburger Molkerei. Zudem beenden wir die bisherigen „Verwirrungen" - die Molkerei hieß Alpenmilch Salzburg, die Marke SalzburgerLand, die Salzburger kennen uns noch unter Milchhof Salzburg, viele sagten bereits bisher einfach SalzburgMilch – und treten nach außen hin unter einer Marke auf." erklärt Geschäftsführer Christian Leeb.

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 20.09.2019 um 07:36 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/aus-zwei-mach-eins-alpenmilch-und-kaesehof-werden-salzburgmilch-43346893

Kommentare

Mehr zum Thema