Jetzt Live
Startseite Flachgau
Irrer Einsatz in Nußdorf

Florianis fangen weißes Känguru ein

Jenes weiße Känguru, das vor knapp drei Wochen aus seinem Gehege im oö. Perwang (Bezirk Braunau) ausgebüxt war, konnte am späten Dienstagabend von der Feuerwehr in Nußdorf (Flachgau) eingefangen werden.

Nußdorf am Haunsberg

Die Florianis waren gerade mit dem Löschen eines brennenden Silos beschäftigt, als ihnen das exotische Tier unter die Augen kam. Gedankenschnell reagierten die Einsatzkräfte und versuchten das freilaufende Känguru einzufangen.

Gepostet von Freiwillige Feuerwehr Nußdorf am Haunsberg am Dienstag, 14. Mai 2019

Ausgebüxtes Känguru in Nußdorf gefangen

Etliche Versuche scheiterten bereits zuvor, berichtete die Feuerwehr. Schließlich waren die Kameraden aus Nußdorf erfolgreich. Noch in der Nacht auf Dienstag konnten Polizeibeamte aus Lamprechtshausen und Oberndorf das Känguru ihren Besitzern übergeben.

Känguru in Nußdorf eingefangen Feuerwehr Nussdorf
Knapp drei Wochen lang war das Känguru aus OÖ auf der Flucht.

Den Silobrand brachten die Feuerwehrleute übrigens rasch unter Kontrolle. Verletzt wurde dabei niemand, teilte die Polizei mit. Sowohl die Brandursache, als auch die Höhe des Gesamtschadens waren zunächst unbekannt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 23.05.2019 um 06:45 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/ausgebuextes-weisses-kaenguru-in-nussdorf-gefangen-70255135

Kommentare

Mehr zum Thema