Jetzt Live
Startseite Flachgau
B1

Diesel-Austritt in Eugendorf

Auf der B1 in Eugendorf (Flachgau) touchierte am Dienstag in den frühen Morgenstunden ein Lkw-Lenker mit seinem Fahrzeug eine Leitschiene, wodurch der Tank aufriss. Eine unbekannte Menge Diesel trat dadurch aus, die Feuerwehren aus Eugendorf und Seekirchen waren im Einsatz.

Eugendorf

Die Alarmierung der Einsatzkräfte erfolgte gegen 4 Uhr. „Beim Eintreffen vor Ort haben wir festgestellt, dass der Großteil des im Tank befindlichen Diesels bereits ausgeronnen war“, so Christian Putz, Einsatzleiter der Freiwilligen Feuerwehr Eugendorf im Gespräch mit SALZBURG24.

Eugendorf: Ölsperren in Bach errichtet

Laut Putz gelangte eine unbekannte Menge des Treibstoffs in einen Kanal und anschließend in einen nahegelegenen Bach. „Der Kanal wurde mit einem Dichtkissen verschlossen. In Eugendorf haben wir zudem zwei Ölsperren errichtet. Etwa drei Kilometer weiter hat die Feuerwehr Seekirchen zur Sicherheit eine weitere Ölsperre eingerichtet“, so Putz.

Wohl keine Schäden an Umwelt

Derzeit sind Vertreter der Bezirkshauptmannschaft und der Gemeinde Eugendorf vor Ort, um das weitere Vorgehen zu klären. Wie Putz weiter mitteilt, wurde bereits eine Fachfirma verständigt, die nun die Bereiche zwischen den Ölsperren absaugt. Die Arbeiten dauern wohl die nächsten Tage an. Gröbere Schäden für die Umwelt sind nicht zu erwarten.

B1: Keine Verkehrsbehinderungen

Der Unfall ereignete sich auf der B1 auf Höhe des Gastagwirts beim Einbiegen in einen Parkplatz, Behinderungen für den Verkehr ergaben sich somit keine. Der Einsatz der Feuerwehr dauerte bis etwa 7 Uhr.

Aufgerufen am 24.04.2019 um 01:38 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/b1-dieselaustritt-in-eugendorf-68868721

Kommentare

Mehr zum Thema