Jetzt Live
Startseite Flachgau
Bergheim

Hilfloses Otter-Baby am Tennisplatz

Keine Spur vom Muttertier

Ein hilfloses Fischotter-Baby wurde kürzlich in Bergheim (Flachgau) entdeckt. Weil kein Muttertier in Sicht war, kümmerte sich der Österreichische Tierschutzverein um das verängstigte Jungtier. Der etwa drei Wochen alte Fischotter wird nun auf dem Assisi-Hof aufgepäppelt.

Bergheim

Der von den Tierpflegern getaufte Fischotter "Lotti" wurde kürzlich spätabends in Bergheim von einer aufmerksamen Ainrainerin entdeckt. Die Frau wollte gerade am Tennisplatz vorbeigehen, als sie "verzweifelte Schreie hörte, die ich aber nicht zuordnen konnte". Die Bergheimerin wagte einen genaueren Blick und erkannte mitten am Court ein kleines Fischotter-Baby. Die Frau wartete ab, um zu sehen, ob das Muttertier kommen würde. Doch die verzweifelten Hilferufe des Jungtieres blieben zwecklos, die Mutter kam nicht.

Fischotter-Baby auf Assisi-Hof

Der Österreichische Tierschutzverein nahm sich der Sache an und das junge Fischotterbaby wurde auf den Assisi-Hof gebracht. "Wir kontrollierten nochmals den Fundort, um das Muttertier zu finden, jedoch blieb auch diese Sucher erfolglos", wird die Hofleiterin in einer Aussendung zitiert. Das junge Weibchen war bei der Übernahme bereits sichtlich dehydriert und ausgehungert. "Wir gehen davon aus, dass 'Lotti' schon länger ohne Muttertier umhergeirrt ist", so das Team des Tierschutzvereins.

Der junge Fischotter befindet sich nun in der Obhut der Tierpfleger, bis er schrittweise auf die Auswilderung vorbereitet wird.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 22.09.2019 um 05:36 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/bergheim-fischotter-baby-in-not-gerettet-76058749

Kommentare

Mehr zum Thema