Jetzt Live
Startseite Flachgau
Drei Feuerwehren im Einsatz

Brand zerstört Werkstatt in Faistenau

Floriani verhindern Übergreifen der Flammen

Wegen eines Feuerwehreinsatzes in Faistenau (Flachgau) war die Hintersee Landesstraße (L202) am Dienstagnachmittag teilweise vollständig für den Verkehr gesperrt. Die Floriani konnten das Übergreifen der Flammen auf ein Wohnhaus gerade noch rechtzeitig verhindern.

Faistenau

Ausgebrochen ist das Feuer laut Polizei in einer Werkstatt. Nach ersten Ermittlungen kann eine technische Ursache für den Brand nicht ausgeschlossen werden. Brandermittler sollen am Mittwochvormittag die Arbeit aufnehmen. 

Zuvor haben wir davon berichtet, dass es sich bei dem abgebrannten Objekt in Faistenau um einen Hühnerstall handelte. Das erwies sich als Falschmeldung. Eine Konstruktion neben der Werkstätte wurde offenbar zur Hühnerversorgung verwendet.

 

Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt, Menschen wurden bei dem Brand in Faistenau nicht verletzt. 

Brand in Faistenau unter Kontrolle gebracht

Als die Einsatzkräfte ankamen, stand die Werkstätte bereits in Vollbrand. Gerade noch rechtzeitig konnten die alarmierten Feuerwehrleute aus Faistenau, Hintersee und Hof das Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern und den Brand unter Kontrolle bringen. Zwischenzeitlich wurde Alarmstufe 2 ausgelöst. Die Rauchentwicklung war sehr stark, weshalb auch ein Atemschutzfahrzeug alarmiert wurde. 

Wie ein Pressefotograf gegenüber S24 ausführte, muss der Stall nun zur Gänze abgerissen werden. Während des Einsatzes musste die L202 gesperrt werden. Eine Umleitung wurde eingerichtet.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 20.04.2021 um 02:17 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/brand-zerstoert-werkstatt-in-faistenau-l202-gesperrt-101783920

Kommentare

Mehr zum Thema