Jetzt Live
Startseite Flachgau
Wollte Crash verhindern

Radfahrer kracht in Bürmoos gegen Laterne

52-Jähriger ohne Helm unterwegs

SB, Rad, Fahrrad, Straße, Gehsteig Bilderbox
Der Radfahrer ist in Bürmoos gestürzt, Helm trug er keinen. (SYMBOLBILD)

Weil er einen Zusammenstoß verhindern wollte, ist ein Radfahrer am Montag in Bürmoos (Flachgau) ausgewichen und gegen die Betoneinfassung einer Straßenlaterne geknallt.

Bürmoos

Ein 44-Jähriger war Montagabend mit seinem Hund auf dem Geh- und Radweg in Bürmoos spazieren. Als der Hund etwas witterte, ging er an den linken Fahrbahnrand und die Leine spannte sich über den Weg, schildert die Polizei. 

Radfahrer wollte ausweichen

Der Einheimische übersah dabei den entgegenkommenden Radfahrer. Der 52-Jährige wollte einen Zusammenstoß verhindern und wich nach links aus. 

52-Jähriger prallt in Bürmoos gegen Laterne

Dabei prallte er frontal gegen die Betoneinfassung einer Straßenlaterne. Er trug keinen Helm und hat sich unbestimmten Grades verletzt. Der Radfahrer wurde von der Rettung ins Salzburger Unfallkrankenhaus gebracht.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 13.05.2021 um 09:15 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/buermoos-radfahrer-knallt-gegen-laterne-und-verletzt-sich-103309471

Kommentare

Mehr zum Thema