Jetzt Live
Startseite Flachgau
Burning Animal

Mega-Eule geht in Flammen auf

jährliches Spektakel zur Wintersonnwende

„Burning Animal“ – das jährliche Spektakel zur Wintersonnwende ging gestern Abend am Strandbad in Seekirchen im Flachgau über die Bühnen. Eine riesige Holzeule ging in Flammen auf. Wir haben die Bilder im Fotoblog für euch!

Bereits seit November konnte man die Aufbauarbeiten des „Buring Animal“, einer überdimensionalen, meterhohen Holzeule, im Strandbad beobachten. Gebaut wurde die Skulptur von Künstler Andraw Art und Alexander Perner.

Wintersonnwende jedes Jahr am 21. Dezember

Zur Wintersonnenwende, die hierzulande jedes Jahr am 21. stattfindet, erreicht die Sonne die geringste Mittagshöhe über dem Horizont. Damit wird ab diesem Zeitpunkt der Tag wieder länger.

Die Wintersonnenwende war in vielen antiken und frühmittelalterlichen Kulturen ein wichtiges Fest. Umstritten ist, ob und in welcher Form die Germanen und andere Völker in Nordeuropa um die Wintersonnenwende das Julfest feierten. Es wäre dann mit Feuer- und Lichtsymbolik zur Wintersonnenwende praktiziert worden. Historisch belegbare schriftliche Zeugnisse gibt es in Form von Kalenderstäben mit Runenzeichen. Es ist unstrittig, dass das Wort Julfest vor der Christianisierung in Gebrauch war. 

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 11.04.2021 um 01:15 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/burning-animal-mega-eule-geht-in-flammen-auf-80998408

Kommentare

Mehr zum Thema