Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Chlorgas in Freibad Straßwalchen ausgetreten: Evakuiert

Das Freibad Straßwalchen wurde evakuiert. APA/MANFRED FESL
Das Freibad Straßwalchen wurde evakuiert.

Im Schwimmbad in Straßwalchen (Flachgau) ist Chlorgas ausgetreten. Darüber informiert der Landesfeuerwehrverband. Derzeit sind die Feuerwehr Straßwalchen und die Löschzüge Steindorf, Irrsdorf und Watzlberg im Einsatz. Verletzt wurde niemand.

Im Freibad in im Flachgau ist am Sonntagnachmittag Chlorgas ausgetreten. Laut Polizei wurden 160 anwesende Badegäste sicherheitshalber evakuiert, der Gefahrenbereich großräumig abgesperrt, sagte Polizei-Sprecherin Verena Rainer zur APA. Im Technikraum vom Erlebnisbad wurde vom Bademeister beim Einstellen der Wasserreinigung der Chlorgasalarm ausgelöst. der Bademeister stellte die Pumpen ab und alarmierte die Feuerwehr.

Chlor durch Defekt ausgetreten

"Das Chlor ist aufgrund eines Defekts der Chloranlage ausgetreten", schilderte der stellvertretende Ortsstellenleiter der Freiwilligen Feuerwehr Straßwalchen, Adolf Schmidt im Gespräch mit der APA. "Wir haben das Gas mit einem Entlüftungsgerät kontrolliert abgesaugt, mit Wasser bespritzt und abgedichtet." Nach ca. zweieinhalb Stunden sank die Konzentration des Chlorgases auf ein Minimum, die Evakuierung konnte aufgehoben werden.

Chlorgas im Freibad: 60 Florianis im Einsatz

Etwa 60 Feuerwehrleute aus Straßwalchen und Seekirchen waren mit Vollschutzanzügen am Einsatz beteiligt. Gegen 18.00 Uhr konnten sie den Einsatz beenden. Verletzt wurden niemand. Die genaue Ursache zum Chlorgasaustritt konnte vorerst nicht geklärt werden.

(SALZBURG24/APA)

Aufgerufen am 11.12.2018 um 06:20 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/chlorgas-in-freibad-strasswalchen-ausgetreten-evakuiert-41569930

Kommentare

Mehr zum Thema