Jetzt Live
Startseite Flachgau
Circle Industry

Breakdance-Elite kämpft um Finalplatz

Der Kampf um den Final-Einzug beim "Circle Industry" in Seekirchen (Flachgau) hat am Samstag bereits 30 Teams aus neun Nationen auf die Tanzfläche gelockt. Im Emailwerk zeigten die Breakdancer, was sie drauf haben. Am Ende konnten sich die Tänzer und Tänzerinnen aus Italien durchsetzen.

Seekirchen am Wallersee

Erstmals seit dem Bestehen des "Circle Industry" gab es in diesem Jahr eine offene Qualifikation für das Event. Belohnung für die Mühen der Crews aus der ganzen Welt ist ein Fixplatz beim Finale am 16. März. Pro Kategorie werden nur vier Teams eingeladen, die es anschließend zu schlagen gilt. Der vierte Platz wurde am Samstag an die beste Crew der Qualifikation vergeben.

Breakdance-Weltmeister tanzt mit jungen Talenten

Laut Veranstalter lockte diese Chance Tänzerinnen und Tänzer aus neun verschiedenen Ländern nach Seekirchen. Die längste Anreise hatten zwei B-Boys aus Katar, die extra für dafür nach Österreich kamen. Die Jury bestand aus dem frisch gebackenen Red Bull BC One Weltmeister „Lil Zoo“ aus Innsbruck, „Vision“ aus Slowenien und „Mel“ aus Russland. Die drei Punkterichter nutzten die Chance gleich selbst und präsentierten ihr Können mit dem Nachwuchs der lokalen Szene auf der Tanzfläche.

Circle-Industry-Finale in Salzburg

Nach einer Vorausscheidung und 15 Tanz-Battles standen „Max & Fat“ von der 0371 Crew aus Italien als die Sieger des Abends fest. Das Finale findet am 15. und 16. März 2019 in der Szene Salzburg statt. Die Veranstalter erwarten mehr als 1.200 Gäste aus mehr als 15 Ländern.

Aufgerufen am 17.01.2019 um 10:01 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/circle-industry-breakdance-elite-kaempft-in-seekirchen-um-den-einzug-ins-finale-64075657

Kommentare

Mehr zum Thema