Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Crash auf A1: Beifahrer aus Auto geschleudert und schwer verletzt

Ein schwerer Autounfall hat sich Dienstagabend auf der A1 Westautobahn zwischen Eugendorf und Thalgau ereignet. Vermutlich wegen Sekundenschlafs verlor der Pkw-Lenker aus Deutschland die Kontrolle über das Auto. Der Pkw überschlug sich und durchbrach die Lärmschutzwand. Der Beifahrer wurde aus dem Auto geschleudert und schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich am Dienstag kurz nach 17 Uhr auf der A1 in Richtung Linz. Der schwerverletzte Beifahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber C6 ins Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen. Der Pkw-Lenker musste von der Feuerwehr Eugendorf aus dem Auto befreit werden. Er erlitt bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades uns wurde ebenfalls ins Spital eingeliefert. Im Fahrzeug befanden sich auch Brieftauben, die durch den Unfall zum Teil getötet oder verletzt wurden, einige flogen auch davon.

Sechs Kilometer Stau auf der A1

Die A1 war wegen des Rettungseinsatzes etwa eine Stunde lang gesperrt. Aufgrund der Sperre bildete sich ein Rückstau, der bis Salzburg Nord zurückreichte. Die Rettungsgasse funktionierte. Die freiwilligen Feuerwehren Eugendorf und Seekirchen waren mit insgesamt sechs Fahrzeugen und 40 Kräften im Einsatz.

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.04.2021 um 01:38 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/crash-auf-a1-beifahrer-aus-auto-geschleudert-und-schwer-verletzt-59357020

Kommentare

Mehr zum Thema