Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Dachstuhlbrand in Thalgau: Ursache geklärt

Vermutlich durch Zigarettenreste ist am Montag ein Brand in Thalgau im Salzburger Flachgau entstanden, bei dem ein Haus schwer beschädigt worden ist.

Laut Polizei ist das Feuer auf einem Balkon des Gebäudes ausgebrochen. Sowohl ein technischer Defekt als auch Brandstiftung können ausgeschlossen werden, ergaben die Ermittlungen der Sachverständigen.

 

Dachstuhl in Thalgau völlig ausgebrannt

Ein Einfamilienhaus in Thalgau ist am Montagvormittag durch ein Feuer zerstört worden. Als die Feuerwehr eintraf, stand das Gebäude bereits in Vollbrand, wie Einsatzleiter Peter Schmidhuber der APA schilderte. Verletzt wurde niemand.

Thalgau: Brand und Wasserschaden

Stark in Mitleidenschaft gezogen wurden die Wohnung und der Dachstuhl des betroffenen Zubaus zum Haupthaus. Auch der Wintergarten brannte aus. Am Haupthaus selbst dürfte ein Wasserschaden entstanden sein. Die Feuerwehr wurde um 11.30 Uhr alarmiert. Zum Zeitpunkt des Brandausbruches soll eine Person im Haus gewesen sein. Diese wurde nicht verletzt, wie Schmidhuber erklärte. Es wurde Alarmstufe zwei ausgelöst.

Rund 70 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren aus Thalgau, Hof bei Salzburg und Seekirchen löschten das Feuer. Dabei wurden schwere Atemschutzgeräte verwendet. Um circa 12.30 Uhr konnte Brand aus gegeben werden, sagte der Einsatzleiter. (APA)

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 24.02.2021 um 09:47 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/dachstuhlbrand-in-thalgau-ursache-geklaert-45107797

Kommentare

Mehr zum Thema