Jetzt Live
Startseite Flachgau
Auf Trafo-Haus geklettert

17-Jähriger erleidet Stromschlag in Ebenau

Helfer löschen brennende Kleidung

SB, Starkstrom, Strom, Hochspannung, Lebensgefahr, Stromschlag SALZBURG24/Wurzer
Ein 17-Jähriger hat sich schwer verletzt, als er in Ebenau in einen Stromkreis geraten ist. (SYMBOLBILD)

Einen Stromschlag erlitten hat ein 17-Jähriger aus Wals am Samstagabend in Ebenau (beide Flachgau). Der Bursch dürfte laut Polizei auf ein Trafo-Häuschen geklettert sein. Er hat sich schwer Grades verletzt.

Ebenau

Gegen Mitternacht ist es zu dem Vorfall in Ebenau gekommen.

17-Jähriger gerät in Ebenau in Stromkreis

Wie die Polizei auf S24-Anfrage erklärt, hat am Samstag eine Feier mit rund 20 Jugendlichen stattgefunden. Der 17-Jährige sei kurz von der Party verschwunden, auf ein etwa 300 Meter entferntes Trafo-Häuschen geklettert und mit einem Selfie zur Gruppe zurück gekommen.

Jugendlicher bei Stromschlag schwer verletzt

Kurze Zeit später sei der Jugendliche erneut verschwunden. Die restlichen Feiernden hätten plötzlich einen Knall gehört, als der 17-Jährige einen Stromschlag erlitten hat und zu Boden gefallen ist. Die Gäste haben die brennende Kleidung des Verunfallten mit einer Wasserflasche gelöscht, heißt es weiter in einer Aussendung der Exekutive.

Der Schwerverletzte wurde vom Roten Kreuz Flachgau und einem Notarzt erstversorgt und ins Unfallkrankenhaus geflogen. Von dort wurde er in eine Spezialklinik nach München gebracht. Bei dem Unfall standen 25 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Ebenau mit vier Fahrzeugen, acht Rettungskräfte mit drei Fahrzeugen, ein Notarzt und zwei Polizisten im Einsatz. Warum der Walser auf das Trafohaus in Ebenau geklettert war, ist laut Polizei unbekannt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 19.05.2022 um 12:50 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/ebenau-17-jaehriger-nach-stromschlag-schwer-verletzt-111681085

Kommentare

Mehr zum Thema