Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Eisiger Löscheinsatz für Feuerwehr in Eugendorf

Die Feuerwehr rückte mit mehrere Atemschutztrupps vor. FF Eugendorf/Harucksteiner
Die Feuerwehr rückte mit mehrere Atemschutztrupps vor.

Einen eisigen Löscheinsatz hatten Florianis in Eugendorf (Flachgau) hinter sich zu bringen. Gegen 3.39 Uhr fingen zwei Baucontainer zu brennen an, fünf Atemschutztrupps und insgesamt 38 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Auf einer Baustelle in der Nähe des Spar-Supermarktes in Eugendorf hatten in der Nacht auf Sonntag zwei Baucontainer zu daneben gelagerte Holzpaletten zu brennen begonnen. Nachdem die Freiwillige Feuerwehr Eugendorf mit den Löscharbeiten begonnen hatte, wurden auch noch die Löschzuüge Neuhofen und Kirchberg hinzugezogen, berichtete das Landesfeuerwehrkommando Salzburg.

Eugendorf: Feuerwehrleute von Russ und Eis bedeckt

Der Brand wurde zunächst von beiden Seiten mittels C-Rohr bekämpft, unter Einsatz von fünf Atemschutztrupps konnte der Brand gelöscht werden. Gegen 4.32 Uhr konnte „Brand aus“ gegeben werden.

Durch die kalten Temperaturen verlangte den Atemschutztrupps eine besondere körperliche Leistung ab. Nach dem Einsatz waren die Florianis in gleichem Maß von Russ und Eis bedeckt, hieß es vom Landesfeuerwehrkommando weiter. Nach dem Brandeinsatz standen Kontrollen mit der Wärmebildkamera und Aufräumarbeiten an.

Aufgerufen am 12.12.2018 um 11:01 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/eisiger-loescheinsatz-fuer-feuerwehr-in-eugendorf-57924838

Kommentare

Mehr zum Thema