Jetzt Live
Startseite Flachgau
Nach Tuning-Treffen

19-Jähriger schrottet Auto auf Flucht vor Polizei

Bursch kracht in Eugendorf gegen Leitschiene

Polizei, SB SALZBURG24/WURZER
Der 19-Jährige flüchtete mit über 130 km/h vor der Polizei. (SYMBOLBILD)

Auf der Flucht vor der Polizei hat Samstagabend ein 19-Jähriger den Wagen seines Vaters in Eugendorf (Flachgau) geschrottet. Der junge Mann war zuvor bei einem illegalen Tuning-Treffen.

Eugendorf

Als die Polizei einen durch die Teilnehmer verursachten Stau auflösen wollte, brauste er davon. Mit über 130 km/h flüchtete er vor einer Streife, welche die Verfolgung aufnahm. In einer Kurve verlor der Fahrer die Herrschaft über den Wagen und krachte gegen eine Leitschiene, teilte die Polizei mit.

Eugendorf: Katz-und-Maus-Spiel mit Polizei

Die Besucher des Tuning-Treffens hatten zwischen Bergheim, Eugendorf und der Stadt Salzburg ein regelrechtes Katz-und-Maus-Spiel mit der Polizei veranstaltet. Mehrere Fahrzeuge blockierten den Kreisverkehr bei der Autobahnabfahrt in Eugendorf. Vor den eintreffenden Streifenwagen türmte dann der Bursch. Der Wagen seines Vaters erlitt einen Totalschaden. Der 19-jährige Rumäne am Steuer sowie seine 16 und 18 Jahre alten Mitfahrer blieben unverletzt. Ein Alkotest verlief negativ. Er wurde wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit im Straßenverkehr angezeigt.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 20.06.2021 um 11:49 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/eugendorf-19-jaehriger-schrottet-auto-auf-flucht-vor-polizei-100101229

Kommentare

Mehr zum Thema